Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Oktoberfest in Schwarzenberg

Beste Stimmung in Schwarzenberg
Beste Stimmung in Schwarzenberg ©Dietmar Fetz
Schwarzenberg. „Ozapft is“ hieß es am vergangenen Wochenende in Schwarzenberg. Der Musikverein mit Obfrau Magdalena Geser und Kapellmeister Peter Gmeiner an der Spitze feierte sein 125-jähriges Bestehen nämlich auf „bayerische Art“. Tolle Stimmung beim Oktoberfest

Die Abbundhalle der Zimmerei Berchtold wurde dabei kurzerhand zur „Wiesn“. Die Freunde des Musikkabaretts und der böhmisch-mährischen Blasmusik kamen bei diesem „Oktoberfest“ der etwas anderen Art jedenfalls voll auf ihre Kosten. Den Auftakt machten am Samstag Abend die „Wellküren“ aus Bayern. Die wohl einzige „Hardcore-Stubenmusik“-Formation, die nun schon mehr als 20 Jahre über die deutschsprachigen Kleinkunstbühnen wirbeln, verstanden es, die Besucher zu begeistern. Im Anschluss daran sorgte Artur Maldoner mit seinen „Wäldermusikanten“ für Stimmung. Beim Frühschoppen am Sonntag zeigten die „Schwindlig Blos“ ihr Können und verstanden es mit „bayrisch-böhmisch-mährischer“ Blasmusik zu überzeugen.

Dietmar Fetz

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen