Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Öko-Steuer auf den Balearen vor dem Aus

Die Balearen haben die Abschaffung der umstrittenen Öko-Steuer für Urlauber auf Mallorca und den übrigen spanischen Mittelmeer-Inseln beschlossen.

Die neue Mitte-Rechts-Regierung der Inselregion Balearen teilte am Freitag mit, sie habe einem entsprechenden Gesetzentwurf zugestimmt. Die Gesetzesvorlage muss nun noch vom Regionalparlament abgesegnet werden. Spanischen Medien zufolge wird das neue Gesetz voraussichtlich im Oktober verabschiedet.

Durch die geplante Abschaffung der Steuer zum 1. November werden die spanischen Mittelmeer-Inseln in die Lage versetzt, wieder verstärkt um deutsche und andere Touristen zu werben. Die Steuer war zu Beginn der Sommersaison 2002 eingeführt worden. Sie sollte die Behebung der durch den Tourismus verursachten Umweltschäden finanzieren. Diese Ökosteuer – im Durchschnitt ein Euro pro Person und pro Übernachtung – wurde als Hauptverursacher des Rückgangs von Urlauberzahlen im vergangenen Jahr auf Mallorca verantwortlich gemacht. Die Hauptinsel der Balearen wird vor allem von deutschen Urlaubern frequentiert.

Der Präsident des Deutschen Reisebüro- und Reiseveranstalterverbandes, Klaus Laepple, begrüßte die Entscheidung. Die Abschaffung einer solchen Steuer sei das richtige Signal und biete die beste Grundlage für einen Aufschwung im Balearen-Tourismus, sagte er.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Öko-Steuer auf den Balearen vor dem Aus
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.