Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

„Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum“

Mitanand – Schulveranstaltung Klostertal
Mitanand – Schulveranstaltung Klostertal ©Doris Burtscher
Musikschule, Mittelschule und Volksschule sorgten für ein „Mitanand“ auf der Bühne der Klostertalhalle.
Mitanand – Schulveranstaltung Klostertal

Mit der Idee des Musikschuldirektors Manfred Vonbank eine gemeinsame Veranstaltung zu kreieren wurde das Projekt „Mitanand“ geboren. Der Bildungscampus Innerbraz beherbergt unter anderem die Mittelschule Klostertal, die Musikschule Klostertal und die Volksschule Innerbraz. Diese drei Ausbildungsstätten haben zusammen einen bunten und abwechslungsreichen Abend vorbereitet, den Eltern und Verwandte, Freunde und Weggefährten sichtlich genossen. Gemeinsam führten sie die Besucher in die Welt der Musik. Ein Gitarren Trio, Klavierspieler und ein Klarinettentrio eröffneten den musikalischen Abend mit ihren Darbietungen. Die erste und zweite Klasse der Volksschule überraschten die Besucher mit dem liebevollen Lied „Meine Mami“ und eroberten im Nu die Herzen der Anwesenden. Mit einer tollen Choreografie zum Lied „Another brick in the wall“ begeisterten im Anschluss ihre Schulkameraden aus der dritten und vierten Klasse. Und „mitanand“ gaben die Volksschüler das Lied „Freunde“ zum Besten.

Überraschungen

Ein Volksmusikensemble der Musikschule Klostertal sorgte mit zwei Volksmusikstücken für Schwung in der Halle. Die Mittelschule Klostertal brachte sich mit sechs Programmpunkten ein. Musikalisch wurde von einer Percussion-Truppe, die reine Bubenklasse 3c, das Stück „Pink Panther“ wiedergegeben. Mit „An Tagen wie diesen“ oder „Dr Dengelema“ entlockten die Musiklehrer der Mittelschule auch so manchem „sangesfaulen“ Schüler Töne, die sich zusammen zu einem tollen Chorgesang entpuppten. Dass die Mittelschüler nicht nur singen können zeigten Schüler der vierten Klassen. Sie führten ihr selbst einstudierter Tanz „Brake the rules“. Auch Schulspiel wird an der Mittelschule angeboten. Die Schulspielgruppe überraschte mit einem lustigen Theaterstück und sorgte für strapazierte Lachmuskeln der Gäste. Zum Abschluss betraten nochmals Schüler der Musikschule die Bühne. Ein Saxofonensemble und die Blechbläsercombo begeisterte das Publikum und sorgte nochmals für Schwung in der Halle.

Staunende Gesichter

Zum Schluss ließ ein Schlagzeugensemble die Sticks in die Lüfte fliegen und sorgte für staunende Gesichter im Zuschauerraum. Die Schulveranstaltung „Mitanand“ zeigte die bestens funktionierende Zusammenarbeit im Bildungscampus Innerbraz und der Direktoren Stella Saler, Gert Hronek und Manfred Vonbank beeindruckend. Neben den vielen Besuchern waren auch Bürgermeister Hans Peter Pfanner, Regioobmann Eugen Hartmann und Helmut Rauch (MS-Direktor in Pension), sowie einige Direktorkollegen begeistert.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Innerbraz
  • „Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen