AA

Offensivkicker zeigten sich in Torlaune - neuer Leader

©Philipp Steurer
In der Fußball Vorarlbergliga spitzt sich der Auf- und Abstiegskampf noch mehr zu.
Bilder Alberschwende vs Altach Juniors
NEU

FUSSBALL IN VORARLBERG

Vorarlbergliga 2021/2022

21. Spieltag

SV typico Lochau – Intersport FC Schruns 2:2 (1:1)

Torfolge: 2. 1:0 Stefan Maccani, 42. 1:1 Abbas Naso, 46. 2:1 Raphael Mathis, 72. 2:2 Abbas Naso

Gelb-Rote Karte: 80. Rifat Sen (Lochau-Trainer/wiederholte Kritik)

FC Lustenau 1907 – Oberhauser&Schedler Bau FC Andelsbuch 0:1 (0:0)

Tor: 8. 0:1 Guilherme Junio da Silva

Rote Karte: 71. Noah Küng (FCL/Torraub)

Blum FC Höchst – Sparkasse FC BW Feldkirch 3:5 (1:3)

Torfolge: 7. 1:0 Julian Rupp, 13. 1:1 Matheus Marcos Montenegro, 23. 1:2 Ahmet Resul Alkun, 39. 1:3 Adem Kum, 65. 2:3 Maximilian Knuth, 66. 3:3 Julian Rupp, 90./+2 3:4 Ahmet Resul Alkun, 90./+5 3:5 Arthur Jonas do Rego Ferreira

Gelb-Rote Karte: 90./+3 Christos Karelas (Höchst/wiederholtes Foulspiel)

Holzbau Sohm FC Alberschwende – Cashpoint SCR Altach Juniors 0:3 (0:1)

Torfolge: 42. 0:1 Marco Meilinger (Strafstoß), 46. 0:2 Lukas Parger, 77. 0:3 Muhammed Piken

Gelb-Rote Karte: 80. Marco Meilinger (Altach Juniors/Foulspiel)

Eco Park FC Hörbranz – SV frigo Ludesch 1:2 (1:0)  

Torfolge: 9. 1:0 Tobias Heidegger, 47. 1:1 Mustafa Kücük, 60. 1:2 Fabio Mesa

IPA SC Göfis – SK CHT Austria Meiningen 1:2 (1:2)

Torfolge: 10. 0:1 Enes Salihagic, 33. 0:2 Niklas Vogel, 44. 1:2 Andre Luis Viana de Matos (Strafstoß)

FC Nenzing – Kaufmann Bausysteme FC Bizau 3:3 (1:2)

Torfolge: 8. 0:1 Nico Helbock, 36. 0:2 Pius Simma, 38. 1:2 Necip Bekleyen, 51. 1:3 Pius Simma, 56. 2:3 Tobias Erath (Eigentor), 73. 3:3 Necip Bekleyen  

Maldoner Elektrotechnik FC Hard – Wälderhaus VfB Bezau 0:0

Spielfrei: poolfolio SC Fußach

Tabelle

1. SV typico Lochau                              20  13  5  2 51:32  44

2. Holzbau Sohm FC Alberschwende   20  13  4  3 46:26  43

3. Cashpoint SCR Altach Juniors          20  12  3  5 72:28  39

4. IPA SC Göfis                                     20  12  3  5  46:33 39

5. FC Nenzing                                       20 10 5  5   46:27  35

6. Oberhauser&Bau FC Andelsbuch    19 10  3  6  46:37  33

7. Kaufmann Bausysteme FC Bizau     19  9  3  7   38:34  230

8. FC Lustenau 1907                             20  8  4  8   36:32  28

9. blum FC Höchst                                20  8  3  9   47:50  27

10. Maldoner Elektrotechnik FC Hard 19  5  9  5   40:39   24

11. SV frigo Ludesch                            20  7  2  11 31:47  23

12. poolfolio SC Fußach                       19  6  5  8   40:38  23

13. SK CHT Austria Meiningen           20  5  7   8   23:38 22

14. Wälderhaus VfB Bezau                  20  6  3  11  30:44  21

15. Intersport Fischer FC Schruns        20  4  4  12  19:42  16

16. Eco Park FC Hörbranz                  20  3  4  13  30:50   13

17. Sparkasse FC BW Feldkirch         20  2  3  15  20:64   9

Torschützen

1 Julian Rupp blum FC Höchst 27

2 Stefan Maccani SV typico Lochau 22

3 Cordeiro Soares Junior Delcio Maldoner Elektrotechnik FC Hard 15

4 Mario Stefel Cashpoint SCR Altach 15

5 Guilherme Junio da Silva Oberhauser&Schedler Bau Andelsbuch 15

6 Rene Fink Holzbau Sohm FC Alberschwende 11

7 Martin Bartolini poolfolio SC Fußach 11

8 Esref Demircan Holzbau Sohm FC Alberschwende 11

9 Bünyamin Uyanik FC Nenzing 11

10 Simon Grabherr FC Lustenau 1907 11

11 Fabian Fink poolfolio SC Fußach 11

12 Samir Luiz Sganzerla Maldoner Elektrotechnik FC Hard 11

Schon nach dem zweiten Spieltag im Frühjahr spitzt sich der Aufstiegs- und Abstiegskampf regelrecht zu. Von den Anwärtern auf einen Aufstieg in die VN.at Eliteliga hat einzig und allein die Altach Juniors drei Punkte geholt. Die zweite Kampfmannschaft der Rheindörfler siegte erwartungsgemäß mit den neuen angetretenen Profispielern Tormann Jakob Odehnal, Philipp Netzer, Lukas Parger, Marco Meilinger, Johannes Tartarotti, Noah Bitsche, Lars Nussbaumer und Leitfigur Boris Prokopic in Alberschwende klar mit 3:0 und sind nun schon Tabellendritter. Marco Meilinger wurde ausgeschlossen. Damit gab Alberschwende die Spitzenposition wieder an Lochau ab. Die Leiblachtaler schafften im Heimspiel gegen den Nachzügler Schruns nur ein 2:2-Remis. Am kommenden Sonntag kommt es in der Cashpoint-Arena zum Hit Altach Juniors gegen Lochau. Das Stadion an der Holzstraße bleibt das Publikumsmagnet in dieser Leistungsstufe. 800 Zuschauer sahen die 0:1-Niederlage der Truppe von Trainer Philipp Hagspiel gegen Andelsbuch. Wichtige Auswärtssiege feierten die abstiegsbedrohten Oberländerklubs Ludesch (2:1 in Hörbranz), Meiningen (2:1 in Göfis) und Schlusslicht Feldkirch (5:3 in Höchst). Für die Montfortstädter war es erst der zweite Saisonerfolg, die Elf von Coach Akram Abdalla gab aber nun ein kräftiges Lebenszeichen, nur noch sieben Zähler fehlen auf einen Nichtabstiegsplatz.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Alberschwende
  • Offensivkicker zeigten sich in Torlaune - neuer Leader
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen