Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Özcan Vorarlbergs Fußballer des Jahres

Freuten sich über ihre Auszeichnungen, v. l.: Jan Zwischenbrugger, Damir Canadi, Sarah Traxl und Benedikt Zech.
Freuten sich über ihre Auszeichnungen, v. l.: Jan Zwischenbrugger, Damir Canadi, Sarah Traxl und Benedikt Zech. ©VOL.AT/Steurer
Schwarzenberg - Ramazan Özcan wurde heute Abend im Angelika-Kauffmann-Saal zu Vorarlbergs Fußballer des Jahres 2014 gekürt. Damit gewinnt schon das vierte Mal in den letzten fünf Jahren ein Torwart die begehrte Trophäe.
VN-Sportchef im Interview
Fußballer des Jahres 2013
Fußballgala 2014

Während er unter spanischer Sonne die ersten Einheiten im Trainingslager absolvierte, gab es in seiner Heimat Applaus für Ramazan Özcan. Der 30-Jährige wurde in Abwesenheit anlässlich der VFV-Gala 2015 in Schwarzenberg als Vorarlbergs Fußballer des Jahres 2014 ausgezeichnet. Der Torhüter des Spitzenreiters der zweiten deutschen Bundesliga, FC Ingolstadt, setzt damit eine Tradition fort. Zum fünften Mal in der Fußballerwahl gewinnt mit Özcan ein Schlussmann die Wahl. Erstmals wurde der Sieger allerdings von einer Jury gewählt. Acht Mal wurde er auf Eins gesetzt – ein mehr als überzeugendes Voting für den dreifachen ÖFB-Teamspieler. Die Freude bei Özcan, der für das Fußball-Fachmagazin Kicker derzeit bester Torhüter in der zweiten Liga ist, über die Wahl war groß. „Es tut mir wahnsinnig leid, dass ich nicht dabei sein kann. Aber ich freue mich riesig, es ist eine große Ehre für mich.“

Damir Canadi Trainer des Jahres

Während Özcan der große Abwesende der Gala war, so darf sich Bundesligist Altach als „Abräumer“ fühlen. Im Mittelpunkt dabei der „Trainer des Jahres“ Damir Canadi. Sehenswert sein Punkteschnitt von 1,97 mit den Rheindörflern, bemerkenswert zudem die Fortschritte der Mannschaft. 77 Mal saß der 44-Jährige bislang auf der SCRA-Trainerbank. Geehrt wurde weiter Jan Zwischenbrugger als „Aufsteiger“ und „Lieblingsspieler“, zudem gab es für Benedikt Zech das Hufeisen als Glückssymbol.

Özcan in der Form seines Lebens

Erstmals hat eine 14-köpfige Fachjury, bestehend aus Trainern, Sportchefs und Journalisten, aus einem Kreis von 13 Fußballern den Sieger gewählt. Für VN-Sportchef eine logische Konsequenz einer großartigen Saison des Goalies: “Es war vielleicht die beste Spielzeit seiner Karriere und endet möglicherweise in Richtung deutsche Bundesliga mit Ingolstadt. Auch im Nationalteam konnte er Einsatzzeit bekommen und ist durch seine Ruhe in der Form seines Lebens.” Adam vergleicht ihn sogar mit Welttorhüter Manuel Neuer, denn auch Özcan ist sehr stark mit dem Ball und spielt sehr gut mit. Für den Experten einfach ein kompletter Torhüter. (VN/VOL.AT)

Fußballer des Jahres (Wahl der Fans)
2003:
Dario Baldauf (Wolfsberger AC)
2004:
Rudi Gussnig (Karriereende)
2005:
Oliver Schnellrieder (Trainer)
2006:
Mario Krassnitzer (Karriereende)
2007:
Alexander Guem (Karriereende)
2008:
Alexander Guem (Karriereende)
2009:
Alexander Guem (Karriereende)
2010:
Martin Kobras (SCR Altach)
2011:
Martin Kobras (SCR Altach)
2012:
Martin Kobras (SCR Altach)
2013:
Marcel Büchel (FC Bologna)
2014:
Ramazan Özcan (FC Ingolstadt 04)*

Trainer des Jahres **
2007:
Eric Orie (FC Lustenau/ohne Verein)
2008:
Peter Jakubec (FC Hard/SCR Altach)
2009:
Edi Stöhr (Austria Lustenau)
2010:
Adi Hütter (SCR Altach)
2011:
Adi Hütter (SCR Altach)
2012:
Helgi Kolvidsson (SC Austria Lustenau)
2013:
Adi Hütter (SV Grödig)
2014:
Damir Canadi (SCR Altach)

Aufsteiger des Jahres **
2007:
Harun Erbek (FC Lustenau
2008:
Ramazan Özcan (Hoffenheim)
2009:
Georg Margreitter (FK Austria Wien)
2010:
Orhan Ademi (SCR Altach)
2011:
Patrick Seeger (FC Lustenau)
2012:
Jan Zwischenbrugger (SC Austria L’au)
2013:
R. Leandro Thomaz „Rafinha“ (Altach)
2014:
Jan Zwischenbrugger (SCR Altach)

Pechvogel des Jahres **
2010:
Sidinei De Oliveira (Austria Lustenau)
2011:
Philipp Eisele (FC Lustenau)
2012:
Marcel Wirth (blum FC Höchst)
2013:
Philipp Wörz (SV Gaißau)
2014:
Benedikt Zech (SCR Altach)

Fußballerin des Jahres **
2012:
Veronika Vonbrül (RW Rankweil)
2013:
Julia Schnetzer (RW Rankweil)
2014:
Sarah Traxl (FFC Vorderland)

Schiedsrichter des Jahres **
2012:
Robert Schörgenhofer
2013:
Dominik Ouschan
2014:
Dominik Ouschan

Lieblingsspieler der Fans ***
2014:
Jan Zwischenbrugger (SCR Altach)

Legende:
* Expertenwahl; ** gewählt von der
VN-Sportredaktion; ***Internetvoting
Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Schwarzenberg
  • Özcan Vorarlbergs Fußballer des Jahres
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen