Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

ÖSV-Debakel beim Skispringen: Nur Stefan Kraft unter Top 15

Nur Stefan Kraft schaffte es unter die Top 15.
Nur Stefan Kraft schaffte es unter die Top 15. ©APA
Vor allem im ersten Durchgang äußerst wechselhafte Windbedingungen haben am Sonntag in Zakopane einen Überraschungssieger gebracht. Der Slowene Anze Semenic, der nach dem ersten Sprung noch Fünfter war, feierte seinen ersten Weltcupsieg vor dem Deutschen Andreas Wellinger (+ 3,6 Punkte) und seinem slowenischen Landsmann Peter Prevc (4,4).

Zakopane. Die Österreicher erlitten ein Debakel, auch wenn sie teilweise von der Windlotterie nicht begünstigt waren. Bester Mann war einmal mehr Stefan Kraft, der sich dank eines 137-m-Satzes vom 22. noch auf 15. Platz verbesserte. Der nach dem ersten Sprung neuntplatzierte Manuel Poppinger fiel auf den 18. Rang zurück und landete unmittelbar vor Michael Hayböck.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wintersport
  • ÖSV-Debakel beim Skispringen: Nur Stefan Kraft unter Top 15
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen