AA

Österreichs Skisprung-Team mit sechs Athleten in Sapporo vertreten

Schlierenzauer, Diethart und Hayböck werden nicht zu den Weltcup-Bewerben in Sapporo fliegen.
Schlierenzauer, Diethart und Hayböck werden nicht zu den Weltcup-Bewerben in Sapporo fliegen. ©AP
Österreichs Skisprung-Team fliegt am Dienstag wenig überraschend ohne Gregor Schlierenzauer, Thomas Diethart und Michael Hayböck zu den nächsten Weltcup-Bewerben nach Sapporo. Wie schon des Öfteren in der Vergangenheit verzichtet so mancher Athlet nicht zuletzt aufgrund der Reise-Strapazen auf die Fernreise nach Japan. Zumal ja in der Heimat im Hinblick auf Olympia Kräfte gesammelt werden können.

Das ÖSV-Team wird nun nur mit sechs Springern nach Japan fliegen. Da Österreich zu Beginn der neuen Weltcup-Periode nur noch sechs Quotenplätze hat, muss Stefan Hayböck seinen Koffer wieder auspacken. Das vom ÖSV korrigierte Sapporo-Team bilden: Wolfgang Loitzl, Andreas Kofler, Stefan Kraft, Manuel Poppinger, Manuel Fettner und Martin Koch. Ebenfalls nicht ins “Land der aufgehenden Sonne” fliegt Cheftrainer Alexander Pointner, der in Asien von Co-Trainer Alexander Diess vertreten wird.

Training für verbliebenes Österreich-Trio

Ob das in Österreich verbliebene Trio in dieser Woche auch auf einer Schanze trainieren wird, ist noch nicht geklärt. Derzeit sind Seefeld und Ramsau bereit, auch der Bergisel soll für die Olympiavorbereitung für Training zur Verfügung stehen.

Weltcup-Bewerbe in Sapporo

In Sapporo steht am Freitag die Qualifikation, danach zwei Einzelspringen am Samstag und Sonntag auf dem Programm.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wintersport
  • Österreichs Skisprung-Team mit sechs Athleten in Sapporo vertreten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen