AA

Österreicher skeptisch gegenüber Moslems

Die Österreicher sind laut einer Umfrage des Integrationsfonds (ÖIF) skeptisch gegenüber Moslems. In Bezug auf Flüchtlinge werde von einer Mehrheit geringer Respekt und Gewaltbereitschaft gegenüber Frauen als Problem gesehen, geht aus dem der APA vorliegenden "Integrationsbarometer" hervor, über den auch die "Presse" (Mittwochausgabe) berichtet.


Für die Umfrage wurden vom Meinungsforscher Peter Hayek 1.000 Staatsbürger telefonisch und online befragt. Eine überwiegende Mehrheit der österreichischen Bevölkerung fürchte einen Angriff auf die Stellung der Frau in der Gesellschaft, erklärte Hayek gegenüber der Zeitung. ÖIF-Geschäftsführer Franz Wolf sieht sich durch die Studie in den verpflichtenden Deutsch- und Wertekursen bestätigt.

Den Umfrageergebnissen zufolge wünscht sich die Bevölkerung auch eine strenge Koppelung von Sozialleistungen an die Integrationsbereitschaft von Flüchtlingen. 63 Prozent unterstützen die ÖVP-Forderung, die Mindestsicherung für Familien mit mehreren Kindern auf 1.500 Euro pro Monat zu begrenzen. Die Mehrheit der Umfrageteilnehmer glaubt auch, dass sich Flüchtlinge nicht integrieren wollen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Österreicher skeptisch gegenüber Moslems
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen