AA

Österreich verpasst Sieg beim Yellow Cup

Nikola Bylik fand heute nicht zu seiner Form und konnte die Niederlage nicht verhindern.
Nikola Bylik fand heute nicht zu seiner Form und konnte die Niederlage nicht verhindern. ©GEPA
Österreichs Handball Nationalteam musste sich im entscheidenden Spiel um den Turniersieg der Schweiz knapp mit 28:29 geschlagen geben.

Nach Siegen gegen die Kapverdischen Inseln am Freitag und Japan gestern ging der freundschaftliche Yellow Cup für das Österreichische Handball Nationalteam mit dem Nachbarschafts-Duell gegen die Schweiz zu Ende.

In der ersten Halbzeit lag die Mannschaft von Coach Ales Pajovic nie in Rückstand, konnte sich aber auch nicht absezten. So blieb das Duell stets ausgeglichen, wobei vor allem Torhüter Thomas Eichberger ein starker Rückhalt war. Offensiv lief es für Star-Spieler Nikola Bilyk lange nicht nach Wunsch. Bezeichnend war dabei eine Aktion kurz vor der Pause, als der Kiel-Angreifer den Ball alleine vor dem Tor nicht dort unterbrachte. Im Gegenzug gelang den Schweizern noch der Ausgleich zum 15:15-Pausenstand.

Nach der Pause übernahmen die Schweizer immer mehr das Kommando und gingen in der 34. Minute erstmals in Führung. Diese gaben die Eidgenossen bis zum Schluss nicht mehr her und feierten dank des knappen 29:28-Sieges gegen Österreich den Turniersieg beim Yellow Cup. Österreich kann nach den Siegen gegen die Kapverden und Japan sowie der knappen Niederlage am heutigen Abend und dem dadurch nur um 1 Tor verpassten Turniersieg dennoch zufrieden sein.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Handball
  • Österreich verpasst Sieg beim Yellow Cup
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen