AA

Österreich fixiert Qualifikation für die EM 2020

Die Österreicher jubelten bereits heute über die erfolgreiche Qualifikation für die EM 2020.
Die Österreicher jubelten bereits heute über die erfolgreiche Qualifikation für die EM 2020. ©APA
Mit einem souveränen 2:1-Heimsieg gegen Nordmazedonien fixierte das Österreichische Nationalteam die frühzeitige Qualifikation für die EM im kommenden Jahr.

Nach dem schlechten Start in die EM-Qualifikation mit den zwei Niederlagen gegen Polen und Israel glaubten viele bereits nicht mehr an eine Teilnahme an der Europameisterschaft 2020. Doch die Österreicher steigerten sich enorm und brachten sich mit fünf Siegen und einem Remis in eine sehr gute Ausgangslage - denn bereits 1 Punkt aus den letzten zwei Spielen reichte für die Qualifikation. Die erste Möglichkeit dazu bot sich heute im Heimspiel gegen Nordmazedonien. Teamchef Foda schickte dabei erstmals LASK-Torhüter Schlager als Stankovic-Ersatz aufs Feld. Ansonsten vertraute er auf das Stammpersonal mit Lainer, Dragovic, Hinteregger und Ulmer in der Defensive, Baumgartlinger, Laimer, Alaba, Lazaro und Sabitzer im Mittelfeld und Arnautovic in der Spitze.

Frühe Führung durch Alaba

Das Spiel selbst begann für die Österreicher nahezu perfekt - Lainer nebelte mit einem Steilpass in die Spitze die Abwehr der Gäste aus, Alaba umkurvte den Torhüter und erzielte in der 7. Minute das 1:0. In weiterer Folge kontrollierten die Hausherren das Spiel und hatten vor allem durch Arnautovic gleich mehrfach die Chance auf weiterer Treffer. Auf der anderen Seite musste Debütant Schlager nur kurz vor der Pause wirklich eingreifen und es ging mit dem knappen 1:0 in die Pause.

Schneller Treffer auch in Halbzeit zwei

Auch in der zweiten Halbzeit gelang ein perfekter Start, als Lainer nach einem Eckball mit seinem ersten Treffer im Nationalteam für das 2:0 sorgte. In weiterer Folge schalteten die Österreicher einen Gang zurück, kamen aber dennoch zu der ein oder anderen weiteren Chance - ein dritter Treffer wollte aber nicht gelingen. Auf der anderen Seite hatten aber auch die Gäste in der zweiten Halbzeit durchaus gute Offensiv-Aktionen. Schlager war deutlich mehr beschäftig, als in Halbzeit ein und konnte sich das ein oder andere Mal auszeichnen.

Am Ende änderte auch der Anschlusstreffer durch Stojanovski nichts daran dass die Österreicher einen souveränen und verdienten 2:1-Erfolg feierten und dadurch frühzeitig die Qualifikation für die EM 2020 fixierten. Am Dienstag kommt es beim noch punktlosen Lettland zum Abschluss der Qualifikation.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Österreich fixiert Qualifikation für die EM 2020
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen