AA

OeNB zeigt Ex-Leiter der Bankenrevision an

Die Oesterreichische Nationalbank (OeNB) hat den am 24. Oktober zurückgetretenen Leiter der Abteilung für Bankenrevision, Ronald Laszlo, wegen des Verdachts auf Verletzung des Amtsgeheimnisses angezeigt.

Das berichtet das Nachrichtenmagazin “profil”. Laszlo hatte interne Akten bei seinem Bruder Harald K., unter Untreueverdacht inhaftierter Ex-Prokurist der Kärntner AvW-Gruppe, zurückgelassen. Für alle Beteiligten gilt die Unschuldsvermutung.

Nach “profil”-Recherchen befand sich unter den sichergestellten Dokumenten auch ein OeNB-Prüfbericht zu den Geschäften der Wiener M&A Privatbank AG. Die Bank sollte eigentlich an das Investmenthaus C-Quadrat verkauft werden. Am 23. Oktober blies das C-Quadrat-Management den M&A-Deal allerdings ab. Größter Einzelaktionär bei C-Quadrat ist wiederum die AvW-Gruppe (30,5 Prozent). An der Spitze des C-Quadrat-Aufsichtrats sitzt Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser. “Das Eine hat mit dem Anderen überhaupt nichts zu tun”, sagte C-Quadrat-Vorstand Andreas Wimmer zum “profil”.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • OeNB zeigt Ex-Leiter der Bankenrevision an
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen