Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

ÖFB-Team trifft in Nations League auf Bosnien und Nordirland

Lösbare Aufgabe für Österreichs Teamspieler
Lösbare Aufgabe für Österreichs Teamspieler ©APA
Österreichs Fußball-Nationalmannschaft bekommt es in der neuen Nations League in Liga B mit Bosnien-Herzegowina und Nordirland zu tun.

Dies ergab die Auslosung der Europäischen Fußball-Union UEFA am Mittwoch in Lausanne. Die Nations League startet Anfang September und läuft bis November 2018. Die Dreier-Gruppe wird in Hin- und Rückspiel ausgespielt.

Der seit 21 Spielen ungeschlagene Fußball-Weltmeister Deutschland trifft in der neuen Nations League auf Vizeeuropameister Frankreich und die Niederlande. “Das ist mal eine Hammergruppe!!! Ein interessanter Start dieses neuen Wettbewerbs”, lautete der erste Twitter-Kommentar des deutschen Torjägers Thomas Müller am Mittwoch unmittelbar nach der Auslosung in Lausanne.

Attraktive Duelle

Auch die anderen Gruppen in der Top-Liga A bieten attraktive Duelle. So treffen in der Gruppe 4 Spanien, England und Kroatien aufeinander. In Gruppe 2 spielen Belgien, die Schweiz und Island. Und Europameister Portugal mit Weltfußballer Cristiano Ronaldo duelliert sich in Gruppe 3 mit Italien und Polen.

nations2
nations2

Chance auf EM-Qualifikation

Die vier Gruppensieger qualifizieren sich für die Finalrunde vom 5. bis 9. Juni 2019. Der Gruppenletzte muss in der nächsten Auflage der Nations League in der zweiten Kategorie (B) antreten. Die je vier Gruppensieger aller vier Ligen (A bis D) haben zudem die Möglichkeit, sich in einem Play-off-Turnier im März 2020 für die folgende EM zu qualifizieren, sofern sie sich das Ticket nicht schon über die reguläre Ausscheidungsrunde gesichert haben.

“Wir hatten oft Beschwerden, dass die stärksten Teams gegen schwächere Mannschaften spielen – jetzt spielen sie untereinander”, sagte Aleksander Ceferin, Präsident der Europäischen Fußball-Union (UEFA), bei der Pokal-Präsentation zu den Vorteilen des neuen Wettbewerbs. “Gleichzeitig haben die kleineren Teams nun größere Chancen, sich zu qualifizieren.”

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • ÖFB-Team trifft in Nations League auf Bosnien und Nordirland
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen