ÖBB-Chef Kern für fünf weitere Jahre bestellt

Vertrag bis 2019 verlängert.
Vertrag bis 2019 verlängert. ©APA
Die ÖBB-Holding verlängert den Vertrag von ÖBB-Chef Christian Kern um fünf Jahre. Das hat der ÖBB-Aufsichtsrat heute, Montag, in einer außerordentlichen Sitzung beschlossen.

Kern wurde 2010 bestellt, sein Vertrag wäre also noch bis 2015 gelaufen. Weil Kern bisher gute Arbeit geleistet habe, werde sein Vertrag jedoch vorzeitig bis 2019 verlängert, erklärte eine ÖBB-Sprecherin der APA.

Der ÖBB-Aufsichtsrat hat auch beschlossen, den Holding-Vorstand von drei auf zwei Mitglieder zu reduzieren. Der Holding-Vorstand besteht damit aus Christian Kern und Finanzvorstand Josef Halbmayr. Der bisherige dritte Vorstand Franz Seiser wird per 1. März 2014 als COO in den Vorstand der ÖBB-Infrastruktur AG wechseln.

Weitere Änderungen

Der bisherige Infrastrukturvorstand Siegfried Stumpf wechselt als COO in den Vorstand der ÖBB-Personenverkehr AG. Stumpf wird zugleich in der Rail Cargo Austria zum Prokuristen bestellt. Die COO-Funktion wird somit per 1. März 2014 im Personenverkehr und der RCA in einer Person konzentriert. Damit werde die operative Verantwortung der Absatzgesellschaften durch eine enge Verzahnung zwischen den Teilkonzernen PV und RCA und den Enkelgesellschaften Produktion und TS (Technische Services) deutlich gestärkt, heißt es in einer ÖBB-Mitteilung vom Montag. Deshalb werde Siegfried Stumpf künftig in Personalunion den AR-Vorsitz der Gesellschaften Produktion und Technische-Services innehaben.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • VOL.AT
  • ÖBB-Chef Kern für fünf weitere Jahre bestellt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen