Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ö-Toursieger de la Parte in Tschechien bärenstark

©Privat
Victor de la Parte holt mit Rang sieben Top Resultat bei der Königsetappe der Czech Cycling Tour UCI 2.1!
de la Parte bärenstark

Die zweite Etappe gestern von Olomouc nach Unicov war leider zum Abhaken. Auf einer Windkante teilte sich das Feld, da ETTIX Quick Step und das Team Argon 18 das Tempo extrem verschärften. Obwohl sich Baldo, de la Parte und Co. im ersten Drittel des Feldes aufhielten, machten sich 18 Fahrer davon und konnten bis ins Ziel über drei Minuten Vorsprung herausfahren – leider ohne Beteiligung des Teams Vorarlberg und vielen anderen großen Teams.

Top Resultat durch Ö-Tour Sieger de la Parte auf der heutigen Königsetappe – Rang sieben!
Somit hieß heute die Devise Schadensbegrenzung auf der sehr schweren Königsetappe über 199 Kilometer und fast 4000 Höhenmeter. Es sollte der große Tag der Tschechen werden. Leopold König (Team Sky) war der große Dominator im Finale der Etappe und siegte solo in Sternberk. Sein Vorsprung auf die sieben Mann starke Verfolgergruppe 31 Sekunden. In dieser befand sich sehr erfreulicherweise auch der Team Vorarlberg Profi Victor de la Parte.

Nach vielen Attacken in der zweiten Rennhälfte von de la Parte, Jan Barta (Team Argon 18) und anderen Teams verkleinerte sich das Feld immer mehr und nur diese sieben Fahrer blieben übrig. Im Sprint um Rang zwei belegte Victor de la Parte den siebten Rang. Dieser zweite Rang holte sich der Karel Hnik vom Nationalteam CZE vor Team Argon 18 Profi Jan Barta.

Nicolas Baldo, Nicolas Winter und Daniel Paulus belegten nach guter Vorarbeit die Ränge 34, 46 und 54. Aber auch Manuel Schreiber, Michael Kucher und Grischa Janorschke beendeten die Etappe. Letztere beiden mussten allerdings schwer zu Boden und Janorschke zog sich eine Verletzung am Daumen zu. Nach Rennende war sein erster Weg zum Tour Arzt zu weiteren Untersuchungen!

In der Gesamtwertung verbesserte sich Victor de la Parte deutlich. Das genaue Ergebnis steht noch aus.

Morgen Sonntag die vierte und letzte Etappe über 145 Kilometer von Olomouc nach Dolany.

4th stage … 16. 8. Olomouc – Dolany / 144,9 km / 10:00

Kader Team Vorarlberg: Nicolas Baldo, Nicolas Winter, Grischa Janorschke, Victor de la Parte, Manuel Schreiber, Daniel Paulus, Andreas Walzel;

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Rankweil
  • Ö-Toursieger de la Parte in Tschechien bärenstark
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen