Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Oculovision sponsert Patrick Streitler

Ocoluvision sponsert Skispringer Hoffnung Patrick Streitler
Ocoluvision sponsert Skispringer Hoffnung Patrick Streitler ©VOL.AT/Privat
Patrick Streitler ist die Nachwuchshoffnung unter Vorarlbergs Skispringern. Die Kombination aus Talent, sportlichem Ehrgeiz, hartem Training sowie uneingeschränkter Passion für den Sport zeichnet den erst 19-jährigen Dornbirner aus.

Eine Kombination, die auch den neuen Sponsor, das Bregenzer Augenlaserzentrum Oculovision, überzeugte: „Es ist uns ein großes Anliegen Patrick Streitler zu unterstützen. Wir glauben an ihn und sein Potential“, erklärt GeschäftsführerFlorian Schneider.

Mit drei Jahren stand Patrick Streitler das erste Mal auf den Skiern. Fünf Jahre später wechselte der gebürtige Dornbirner die alpinen Bretter gegen Sprungskier, trat am 14. Februar 2003 dem SV Dornbirn sowie dem RSG Dornbirn bei und erreichte tags darauf bei seinem ersten Wettkampf seiner Karriere den zweiten Rang. Heute gilt Streitler, der dieses Jahr übrigens sowohl im Einzel- als auch im Teambewerb den Vize-Juniorweltmeistertitel holte,als die Nachwuchshoffnung unter den Springern des Vorarlberger Ski Verbands.

Umfassendes Sponsoring

Dass das Bregenzer Augenlaserzentrum Oculovision ab sofort als Kopfsponsor von Patrick Streitler fungiert, hat mehrere Gründe: Einerseits glaubt man natürlich an sein Talent, immerhin feierte Streitler in den letzten zehn Jahren nicht ohne Grund etliche Erfolge und wurde zu Recht im vergangenen Jahr sowohl in den ÖSV-B-Kader als auch in den Olympia Talentekader Vorarlberg aufgenommen. Andererseits ist Patrick Streitler selbst Brillenträger und weiß aus eigener Erfahrung, wie sehr Augengläser oder Kontaktlinsen das Leben mitunter beeinträchtigen können – insbesondere wenn man, wie er, derart intensiv und erfolgreich Sport betreibt.

Ob Streitler am 28. Juni – dann nämlich wird er die anlässlich der Europäischen Olympischen Jugendspiele 2015 neu errichtete Sprungschanzenanlage in Tschagguns einweihen – schon ohne Brille springen wird, wird sich zeigen. Schließlich muss erst einmal im Rahmen einer gründlichen Augenuntersuchung abgeklärt werden, ob Streitler für eine Operation überhaupt in Frage kommt.

An der Tatsache, dass das Nachwuchstalent Patrick Streitler und das Bregenzer Augenlaserzentrum Oculovision künftig gemeinsame Wege gehen, wird die Diagnose allerdings nichts ändern.

Patrick Streitler

Geboren am 17. April 1995

Lebt in Dornbirn und Stams, wo er das Schigymnasium besucht

Seit 2003 Skispringer, seit 2007 Mitglied des VSV Kader, seit 2013 Mitglied des ÖSV-B-Kader und des Olympia Talentekader Vorarlberg

Größte Erfolge: Vize-Juniorenweltmeister 2014, Alpencup Gesamtsieger 2014

Augenlaserzentrum Oculovision Bregenz

·  Mithilfe präziser und technologisch modernster Augenlaserbehandlung operieren die Laserchirurgen und Fachärzte für Augenheilkunde Dr. AdrianArbunescu-Pecher und Dr. Stephan Maschauer jährlich rund 500 Personen.

·  Methoden: LASIK, Femto-LASIK, PRK/LASEK, Transepitheliale PRK

·  Einsatzmöglichkeiten bei: Kurzsichtigkeit (Myopie), Weitsichtigkeit (Hyperopie), Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) und Altersweitsichtigkeit (Presbyopie)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Oculovision sponsert Patrick Streitler
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen