ÖOC nahm Sanktionen gegen Biathlon-Betreuer zurück

Rohrmoser und Eder dürfen nach Vancouver
Rohrmoser und Eder dürfen nach Vancouver ©APA (Archiv/Parigger)
Der Vorstand des Österreichischen Olympischen Komitees hat am Mittwoch auf seiner Vorstandssitzung die Sanktion gegen fünf Betreuer des ÖSV-Biathlon-Teams zurückgenommen. Demnach dürfen Trainer Alfred Eder, Koordinator Walter Gapp, Co-Trainer Walter Hörl, Heinz Mühlbacher und Stefan Rohrmoser vom ÖSV für die Winterspiele 2010 in Vancouver doch nominiert werden.
Stellungnahme des ÖSV zu den aufgehobenen Sanktionen

Nach dem Dopingskandal in Turin 2006 hatte das ÖOC beschlossen, insgesamt 13 Betreuern die künftige Akkreditierung für Olympische Spiele zu verweigern. Eine Durchleuchtung der Finanzen durch die Prüfgesellschaft Deloitte im Zeitraum 2005 bis 2008 ergab keine Unregelmäßigkeiten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wintersport
  • ÖOC nahm Sanktionen gegen Biathlon-Betreuer zurück
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen