ÖBB investieren 61 Mio. Euro in Vorarlberg

Strecke Lustenau - Lauterach.
Strecke Lustenau - Lauterach. ©ÖBB
Neben der Fertigstellung des Ausbaus der Bahnstrecke zwischen St. Margrethen und Lauterach stehen der Startschuss für den barrierefreien Umbau der Hypounterführung in Bregenz auf dem heurigen Investitionsprogramm.

Auch der Bau weiterer Photovoltaikanlagen und laufende Erhaltungsarbeiten im Streckennetz sind auf dem Plan.

Hypounterführung Bregenz

Die Hypo-Unterführung ist Teil der umfangreichen Modernisierungen am Bahnhof Bregenz und wird in den kommenden Jahren vorgezogen umgesetzt. Sie bildet einen wichtigen Zugang zu den Bahnsteigen und dient als Verbindung zwischen der Stadt und dem Bodensee. Gemäß der Planungsvereinbarung vom April 2020 wird sie im kommenden Jahr attraktiviert und barrierefrei umgestaltet. Unter anderem wird die bestehende Unterführung durch fünf moderne Aufzuganlagen ergänzt. Zudem sind Reinvestitionsmaßnahmen im Bereich der angrenzenden Bahnsteige erforderlich: unter anderem werden sie um ca. 20 Meter in Richtung Lindau verlängert.

St. Margrethen – Lauterach: Fertigstellung im Sommer

Im Herbst 2019 wurde mit den umfangreichen Arbeiten für den letzten Teilabschnitt des Großprojektes begonnen – mit dem nahverkehrsgerechten Ausbau zwischen Lustenau und Lauterach. Das neue zweite Gleis zwischen Hard und Lauterach ging bereits mit Fahrplanwechsel 21/22 in Betrieb. Auch die neue S-Bahn-Linie S5 startete ihren Betrieb mit einer direkten Verbindung zwischen Lustenau und Feldkirch am 12. Dezember 2021. Die Gesamtfertigstellung des Projekts inklusive der Eröffnung der modernisierten bzw. neu errichteten Haltestellen Hard-Fußach und Lauterach Unterfeld erfolgt im Sommer 2022.

Haltestelle Hard-Fußach: Eröffnung im Sommer 2022. (Bild: ÖBB)

Mit diesem Projekt werden die technischen Voraussetzungen geschaffen, dass die S-Bahn auf dieser wichtigen Verbindung in einem durchgehenden Halbstundentakt fahren kann und auch die internationalen Anbindungen in Vorarlberg beschleunigt werden.

Erhaltungsarbeiten im Jahr 2022

Auch in den kommenden Jahren stehen wieder umfangreiche Instandhaltungsarbeiten in Vorarlberg auf dem Programm. So werden beispielsweise am Arlberg zahlreiche Gleis- und Weichenneulagen umgesetzt. Zusätzlich finden im Bereich Löcherwald umfangreiche Arbeiten zur Hangstabilisierung und zum Schutz vor Lawinen- und Steinschlag statt.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft Vorarlberg
  • ÖBB investieren 61 Mio. Euro in Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen