Obamas Stiefgroßmutter wünscht sich Wiedersehen in Kenia

Sarah Obama wünscht sich ein Wiedersehen
Sarah Obama wünscht sich ein Wiedersehen ©AP
Die Stiefgroßmutter des US-Präsidenten Barack Obama würde ihren Enkel bei seiner Reise nach Kenia Ende dieser Woche gerne treffen. Das sagte Sarah Obama der "Deutschen Welle" am Dienstag in einem Interview. Außerdem wünsche sie sich, dass er das Grab seines Vaters in dessen Heimatdorf Kogelo im Westen des Landes besucht. "Er wird kommen. Das ist mein Wunsch", sagte Sarah Obama.

Obama wird am Freitag das erste Mal während seiner Amtszeit als Präsident nach Kenia und von dort weiter nach Äthiopien reisen. In Kogelo leben mehrere seiner Verwandten. Ein Abstecher dorthin ist bei dem zweitägigen Besuch nach Angaben der US-Regierung bisher aber nicht geplant. Der Präsident selbst lebte nie in Kenia, er ist auf Hawaii und in Indonesien aufgewachsen. Obama hatte Kogelo zuletzt 2007 besucht, damals noch als Senator des US-Staates Illinois.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Obamas Stiefgroßmutter wünscht sich Wiedersehen in Kenia
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen