Obama tritt ins Kaffee-Fettnäpfchen

US-Präsident Barack Obama ist bekanntlich öfters in den Medien. Doch nur selten hat das etwas mit einem Kaffeebecher zu tun.

Ausgerechnet eine für den Präsidenten fast alltägliche Routine wurde Barack Obama jetzt zum Verhängnis. Seit Jahrzehnten ist es in Amerika Usus, dass der Präsident, wenn der seinen Hubschrauber verlässt und von Soldaten der US Marine empfangen wird, salutiert. Doch nun passierte ihm genau dabei ein Malheur.

 

Der Präsident landete mit seinem Hubschrauber in New York und hatte beim Aussteigen noch einen Kaffeebecher in der Hand. Da er traditionsgemäß mit der rechten Hand saltuieren muss, hob er diese kurzerhand (mit Kaffebecher) Richtung Stirn und ging dann weiter. Im Social Web sorgte das für einigen Unmut.

 

 
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Obama tritt ins Kaffee-Fettnäpfchen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen