Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nuttli fuhr den Sieg nach Hause

Ein wahrer Mammutsieg gelang dem Volksbank-Ideal-Radteam. Bei der Brandenburg Rundfahrt holte sich der für das Vorarlberger Team fahrende Schweizer Jean Nuttli den Gesamtsieg.

Nuttli deklassierte mit sensationeller Mithilfe der ganzen Volksbank-Mannschaft die Konkurrenz. Sämtliche andere Spitzenteams und die Nationalmannschaften von den USA, Schweiz, Deutschland, Großbritanien und Dänemark konnten den Gesamtsieg der Ländle-Equipe nicht verhindern. Zahllose Attacken auch auf der Schluss etappe “Rund um Prenzlau” wurden neutralisiert und souverän gestellt. Somit bekommt die Mannschaft weitere 39 UCI-Weltranglisten-Punkte gutgeschrieben und liegt nun in ihrer Kategorie auf Rang drei der Weltrangliste.

Beim größten Nachwuchsradrennen in Italien wusste der Röthner Philipp Ludescher mit dem 17. Rang zu überzeugen, sein Ländle-Kollege Alexander Egger belegte Platz 27.

Link zum Thema:
Volksbank-Ideal-Radteam

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Nuttli fuhr den Sieg nach Hause
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.