AA

Nullnummer am Sportplatz Nagrand

Mike Zech wurde ausgeschlossen.
Mike Zech wurde ausgeschlossen. ©Vol.at/Luggi Knobel
  Nenzing. Das VL-Spiel FC Nenzing gegen SK Meiningen endete torlos.



Ein Spiel der vergebenen Möglichkeiten sahen die 400 Zuschauer am vergangenen Samstag in Nenzing. Nenzing begann sehr druckvoll und kam schon in den Anfangsminuten zu
zwei guten Chancen, die Torjäger Rochus Schallert aber nicht nutzen konnten.
Viel Pech dann für die Walgauer in der 25. Minute, als Markus Lehofer eine Flanke an die Stange köpfte.
Nach 35 Minuten dann die nächste Großchance für die Hausherren, als Rochus Schallert zwei Gegenspieler überlief und den Ball leider übers Tor schoss. Kurz vor Seitenwechsel noch zwei weitere Möglichkeiten durch Sandro Decet und Christoph Müller  – wieder ohne Erfolg im Abschluss. Meiningen kam in der 1. Halbzeit zu keiner nennenswerten Aktion und war mit dem 0:0 gut bedient. Auch nach dem Wechsel lief das Spiel wie auf einer schiefen Ebene Richtung Meininger Tor. Auch hier wurden die besten Chancen nicht genutzt und nach einem schnellen Konter hatte Meiningen sogar die Möglichkeit in Führung zu gehen – Tormann Claudio Wachter parierte aber bravourös.
Nach 75 Minuten dann noch die Gelb-Rote Karte für FCN-Spielertrainer Mike Zech, der nach einem taktischen Foul des Feldes verwiesen wurde. Nenzing war auch in Unterzahl die agilere Mannschaft, konnte diese Feldüberlegenheit aber nicht in einen Zählbaren Erfolg umwandeln.

Am nächsten Wochenende geht es für Nenzing nun zum letzten Meisterschaftsspiel im Herbst in den Bregenzerwald gegen den aktuellen Tabellenführer der Liga:
Spielbeginn in Andelsbuch am Sonntag, 13.11. um 14.00 Uhr in Andelsbuch.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Nullnummer am Sportplatz Nagrand
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen