AA

NovaPark: "Wir sind schockiert!"

©VOL Live/Astrid Felsner, youtube
St. Gallenkirchen - Nach dem Sturz auf der Bagjump im NovaPark liegt ein 17-jähriger Schrunser schwer verletzt im Spital. Die Alpinpolizei prüft derzeit den Unfall.
Der Leiter der Piste im VOL Live-Interview
Zahlreiche Alpinunfälle - 17-Jähriger schwer gestürzt

Am Samstagvormittag hatte der Trick noch gut funktioniert. Als der Schrunser am Nachmittag versuchte rückwärts von der Sprungschanze in das Luftkissen zu springen, passierte das Unglück. Die Freundin musste mit ansehen, wie der 17-jährige mit dem Kopf am Schanzentisch hängen blieb. Die Silvretta Montafon Pistenrettung kümmerte sich sofort um den jungen Bursch. Jetzt liegt der Schrunser im Landeskrankenhaus in Feldkirch und musste operiert werden. Wahrscheinlich wird er querschnittsgelähmt bleiben.
Auf der Bagjump, der Sprungschanze, passieren laut Markus Büchel von der Silvretta-Montafon immer wieder leichte Unfälle: “Einmal wurde jemand an der Schulter, ein anderes Mal am Bein verletzt. Dieser Unfall überrascht und schockiert uns sehr”, so Büchel.
Solange die Unfallursache nicht geklärt sei, bleibe die Sprungschanze laut dem Pistenleister geöffnet.

This video is not availabe anymoreFind more videos on https://www.vol.at/video

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Schruns
  • NovaPark: "Wir sind schockiert!"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen