Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nova Rock: Festivalstimmung von Todesfall und Unwetter getrübt

Sturm und ein Todesfall: Das Nova Rock sah sich damit am 1. Tag konfrontiert.
Sturm und ein Todesfall: Das Nova Rock sah sich damit am 1. Tag konfrontiert. ©APA
Ein Besucher aus NÖ starb, er hatte schon länger Probleme mit dem Herzen gehabt. Das Gelände musste zudem aus Sicherheitsgründen nach der Unwetterwarnung abends geräumt werden. Das befürchtete heftige Gewitter blieb aus, Sturm machte ein Weiterspielen auf der "Red Stage" allerdings unmöglich: Der Auftritt von Marilyn Manson und Within Temptation wurde abgesagt.
Todesfall am Nova Rock
Die Bands am 1. Tag: Royal Republik, Lagwagon, Killswitch Engage, Gaslight Anthem
Stimmung am Festival
Die Highlights vom 1. Tag
Linkin Park on stage

Der 24-jährige Niederösterreicher brach am Nachmittag auf dem Gelände zusammen. “Die Helfer waren sehr schnell zur Stelle. Er ist dann auf dem Weg ins Krankenhaus verstorben”, so Veranstalter Ewald Tatar. Der Fall betrübte ihn sichtlich: “Ich bin zum ersten Mal am Nova Rock mit so einem Fall konfrontiert. Meine Gedanken sind bei den Angehörigen.”

Laut Rettungskräften hätte der junge Mann schon länger Herzprobleme gehabt. Die Behörden versicherten, dass die Rettungsmaßnahmen ordentlich und schnell abgelaufen sind.

Schwarze Wolken und Donner am Nova Rock

Nach viel Sonne war es am Abend schwarz über den “Pannonia Fields” geworden, Blitze zuckten. “Wir müssen das Gelände um die Bühne räumen, danach können wir weiterspielen. Es geht um Eure Sicherheit”, appellierte Tatar von der “Blue Stage” herab an die Vernunft der Fans.

Die Räumung klappte dann tatsächlich perfekt. Nach etwa 60 Minuten durften die Leute gegen 22.00 Uhr auf das Gelände zurück. Allerdings ging es nur noch auf einer der beiden großen Bühnen weiter: Rise Against mussten ein stark verkürztes Set spielen, der Sound vom Headliner Linkin Park wurde vom Wind verweht. Es gab Nummern vom neuen, am 26. Juni erscheinenden Album zu hören – eine Beurteilung ließen die Umstände nicht zu.

Auftritt von Marilyn Manson und Within Temptation abgesagt

Nichts ging dagegen mehr beim zweiten Hauptschauplatz. “Es wehen Böen, die Material von der Bühne reißen könnten”, lautete die Erklärung an die hörbar enttäuschten Manson-Fans. Auch Within Temptation konnten nicht auftreten.

Bei der Eröffnung der achten Ausgabe der Veranstaltung in den Mittagsstunden brannte die Sonne vom Himmel. Allerdings glänzten die Open-Air-Gäste zunächst mit Abwesenheit vor den Bühnen. Erste Highlights: Gaslight Anthem und The Baseballs rockten solide. Wirklich Stimmung kam aber erstmals bei The Offspring auf. Ihre Hits “Pretty Fly” und “Self Esteem” wurden bejubelt. Das Nova Rock geht am Samstag weiter, da werden u.a. Limp Bizkit, Billy Talent und Die Toten Hosen erwartet.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Musik
  • Nova Rock: Festivalstimmung von Todesfall und Unwetter getrübt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen