Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Notarzteinsatz nach Wespenstich auf der A9

Wespenstiche sind für Autofahrer besonders gefährlich. Zu einem Notarzteinsatz ist es Dienstagabend auf der Pyhrnautobahn (A9) im Gemeindegebiet von Inzersdorf (Bezirk Kirchdorf) in Oberösterreich gekommen.

Ein deutscher Kraftfahrer hatte wegen einer allergischen Reaktion auf einen Wespen- oder Bienenstich die Einsatzkräfte alarmiert. Das gab die Sicherheitsdirektion in einer Presseaussendung am Mittwoch bekannt.

Der 31-jährige Lenker aus Finnentrop (Nordrhein-Westfalen) meldete sich über Notruf, konnte aber nicht genau sagen, wo er sich befindet. Rettung und Polizei machten sich auf die Suche nach ihm. Als eine Streife den Deutschen fand, war er nicht mehr ansprechbar. Nach Erstversorgung wurde er ins Landeskrankenhaus Kirchdorf eingeliefert.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Notarzteinsatz nach Wespenstich auf der A9
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen