AA

Nostalgische Weihnachten: Kindheitserinnerungen von Ländle-Promis

Weihnachten anno dazumal: Die Ländle-Promis erinnern sich zurück.
Weihnachten anno dazumal: Die Ländle-Promis erinnern sich zurück. ©Laura Bilgeri
Der Heilige Abend rückt immer näher und viele können es kaum noch erwarten. Das Fest der Liebe weckt bei vor allem bei Erwachsenen nostalgische Kindheitserinnerungen.
Kindheitserinnerungen von Ländle-Promis

Als Kind freut man sich besonders auf Weihnachten. Die Vorweihnachtszeit ist vollgepackt mit Keksen, Schnee und Vorfreude. Am Weihnachtsabend kommt dann endlich das sagenumwobene Christkind und bringt langersehnte Geschenke. Kein Wunder, dass viele weihnachtliche Erinnerungen bleiben – so auch bei so manchem bekannten Vorarlberger.

Wir präsentieren die die schönsten weihnachtlichen Kindheitserinnerungen von Ländle-Promis. Schmökern Sie sich durch die Erinnerungen und blättern Sie durch die nostalgische Bildergalerie.

Laura Bilgeri

Facebook
Facebook ©Facebook

“Ich war damals acht oder neun Jahre alt. Als wir nach der Mette nach Hause kamen, war Vollmond und mein neuer Rodel starrte mich bittend an. Ich konnte nicht anders und zog ihn auf den Hang nebenan, um noch ein paar Fahrten runterzubrennen. Ich war der einzige Mensch weit und breit. Als ich grade losfahren wollte, bemerkte ich auf der eingebauten Schanze ein paar Meter unter mir einen wunderschönen Fuchs.  Er saß dort im Mondlicht, wie eine Statue. Der Fuchs hat mir tatsächlich direkt in die Augen gesehen. Es war magisch. So etwas passiert nur am Heiligen Abend.”

Landeshauptmann Markus Wallner

Bernd Hofmeister
Bernd Hofmeister ©Bernd Hofmeister

“Weihnachten war, wie bei vielen Familien auch, bei uns immer ein ganz besonderer Tag. Wir Kinder durften bereits in der Früh Fernsehen und warteten schon beim Abendessen mit großer Spannung auf die Bescherung. Als Kind war das alles ein großes, faszinierendes Geheimnis. Den Moment, als die Tür sich öffnete und der leuchtende Christbaum bis an die Decke erstrahlte, Geschenke unter dem Baum – das alles bleibt tief im Gedächtnis. An mein erstes Paar Schi unter dem Christbaum kann ich mich noch besonders gut erinnern. Das war damals das Größte, was es für mich gab. So etwas ist für jedes Kind etwas Besonderes. Zudem hat mich immer besonders fasziniert, dass das Christkind eben ein Kind ist, ein Neugeborenes. Das hat ein besonderes Gefühl der Nähe erzeugt.”

Mister Vorarlberg Michael

Miro Kuzmanovic
Miro Kuzmanovic ©Miro Kuzmanovic

“Meine schönste Weihnachtserinnerung war eigentlich immer am heiligen Abend, als ich mit Mama und Papa den Baum geschmückt habe.”, so Mister Michael. Der junge Mann gibt an, er sei immer zu nervös gewesen, um etwas zu essen. Nach dem Festessen klingelte das Glöckchen des Christkindes:  “Da wusste ich, ‘Ok, jetzt war es hier’ ” Bevor es ans Auspacken ging, musste er sich in Geduld üben:  “Mein Papa spielte noch 1-2 Weihnachtslieder auf der Gitarre und wir sangen fleißig mit. Dann gings ans Eingemachte, endlich auspacken.”

Miss Vorarlberg Sophie

Roland Paulitsch
Roland Paulitsch ©Roland Paulitsch

Auch Sophie kennt eine ganz besondere Weihnachtstradition, die sie und ihre Familie noch bis heute beibehalten haben: Eine Waldweihnacht. “Wir gehen jedes Jahr am 23. Dezember, wenn es dämmert mit Laternen an einen bestimmten Platz im Wald. Dort bauen wir eine kleine Krippe, in welche wir Nüsse, alte Äpfel und Mandarinen legen, damit auch die Tiere ein Festmahl zu Weihnachten haben. Anschließend hat meine Gotta immer einen guten Glühwein oder einen Tee dabei und wir singen, vorausgesetzt uns fällt der Text noch ein, die typischen Weihnachtslieder.” Bei Sternenspritzern spreche anschließend jedes Familienmitglied ein “Dankeschön” aus. Mit “besinnlicher Weihnachtsstimmung” und einem “gut gefüllten Keksteller” ende schließlich der Weihnachtszauber.

Alex Sutter

Philipp Steurer
Philipp Steurer ©Philipp Steurer

Der Musikerin und The-Voice-Kandidatin Alex Sutter sind besonders der heimische Christbaum und die Geschenken darunter in Erinnerung geblieben. Auch an das Zusammensein mit der Familie, das gemeinsame Essen, Feiern und Singen, erinnert sie sich gerne zurück. “Am einprägsamsten war für mich sicher das ‘vor-dem-Christbaum-Stehen’, das ‘Stille Nacht’-Singen.”

Lukas Frühstück

Philipp Steurer
Philipp Steurer ©Philipp Steurer

“Weihnachten verbringen wir traditionell im Kreise der Familie. Seit ich mich erinnern kann verbringen wir den 24. bei der einen Oma in Bregenz und den 25. bei Oma und Opa in Lauterach.”, so Lukas Frühstück von Bregenz Handball. “Die früheste Erinnerung an Weihnachten ist wie mein Onkel Markus meinem Cousin Matthias und mir geholfen hat die Lego Ritterburg zusammenzubauen.”

Bischof Benno Elbs

APA
APA ©APA

“Wir waren eine einfache Bauernfamilie. In den Tagen vor Weihnachten herrschte eine besondere, geheimnisvolle Stimmung. Wir Kinder durften nicht in die gute Stube. Etwas Weihrauchduft drang heraus, das war für uns der himmlische Geruch, der zum Weihnachtsfest dazugehörte.”, beschreibt Bischof Elbs die Weihnachtsfeste seiner Kindheit. Nach dem Erklingen des Glöckchens wurde gebetet und das Weihnachtsevangelium gelesen.

“Es gab nicht viel”

“Mein Vater, er spielte bei der Dorfmusik, hat auf dem Flügelhorn ‘Stille Nacht’ gespielt und wir haben mitgesungen.” Auch an die Bescherung hat Elbs nur gute Erinnerungen: “Es gab nicht viel, aber immer war etwas dabei, das uns große Freude gemacht hat. Einmal war es ein Feuerwehrauto, das ich mir sehnlich gewünscht hatte.” Bildliche Erinnerungen besitzt Herr Elbs nicht mehr viele: “Nur von diesem Weihnachtsfest (siehe Bildergalerie) gibt es noch Fotos. Alle anderen Alben sind beim Brand meines Elternhauses vor 15 Jahren ein Raub der Flammen geworden.”

Jeder Mensch verbindet mit Weihnachten schöne Erinnerungen. In diesem Sinne wünscht Ihnen VOL.AT schöne Weihnachten und besinnliche Feiertage.

via GIPHY
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Nostalgische Weihnachten: Kindheitserinnerungen von Ländle-Promis
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen