AA

Norwegische Firma gibt Musliminnen Wegwerfkopftuch

Eine norwegische Lebensmittelfirma hat für ihre muslimischen Mitarbeiterinnen "hygienische" Wegwerfkopftücher eingeführt. Damit sei ein Kompromiss zwischen Arbeitsbedingungen und religiösen Bräuchen gefunden worden.

“Wir wollen unseren muslimischen Fabrikarbeiterinnen Berufskleidung ermöglichen, die sowohl ihren religiösen Bräuchen als auch den Hygienevorschriften entspricht”, sagte Nina Sundqvist, Sprecherin der Firma Nortura, der Nachrichtenagentur AFP am Donnerstag. Die Arbeitsbedingungen müssten der Vielfalt der Angestellten entsprechen, fügte sie hinzu.
Nortura hat rund 7000 Angestellte, etwa ein Fünftel sind ausländischer Herkunft. Muslimische Mitarbeiterinnen können jetzt die vorgeschriebenen Haarnetze durch die Wegwerf-Hijabs ersetzen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Norwegische Firma gibt Musliminnen Wegwerfkopftuch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen