AA

Norwegen: Aus für Verbot von Flüssigkeiten im Flughandgepäck

©BB
Die norwegische Transportministerin will bei der EU eine Petition einreichen, die das Verbot auf Flügen Flüssigkeiten im Handgepäck mitzuführen, wieder aufheben soll. Es war vergangenes Jahr erlassen worden.

„Das Verbot irritiert Flugpassagiere und verursacht der Gesellschaft Kosten“, erklärte Liv Signe Navarsete von der Zentrumspartei gegenüber der Tageszeitung „Dagbladet“ (Freitag-Ausgabe).

Navarsete regte eine Prüfung dahingehend an, ob die Vorteile des Verbots die Kosten aufwiegen. Sie stellte infrage, ob das Flüssigkeitsverbot Fliegen wirklich sicherer mache. Erst am Mittwoch hatte das Europäische Parlament die EU-Kommission um eine Aufhebung des Verbotes ersucht ersucht.

Die im November 2006 eingeführten Sicherheitsvorschriften sehen vor, dass Flugpassagiere Getränke, Zahnpasta oder Rasierschaum nur noch in 100-Milliliter-Behältern in geringer Anzahl an Bord bringen dürfen. Die Regelung ist seit Monaten umstritten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Norwegen: Aus für Verbot von Flüssigkeiten im Flughandgepäck
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen