Nordkorea zieht Arbeiter aus Industriekomplex ab

Nordkorea hat den Abzug seiner 53.000 Arbeiter in der gemeinsam mit Südkorea betriebenen Sonderwirtschaftszone Kaesong angekündigt. "Wir werden alle unsere Arbeiter aus dem Kaesong-Industriekomplex abziehen", erklärte ein ranghoher Beamter der Regierungspartei, Kim Yang Gon, am Montag der staatlichen Nachrichtenagentur KCNA. Der Industriekomplex werde anschließend vorübergehend geschlossen.
Keine Entspannung in Korea-Krise


Nordkorea bereitet nach Angaben der südkoreanischen Regierung zudem womöglich einen neuen Atomtest vor. Das teilte Vereinigungsminister Ryoo Kihl-jae in Seoul mit. Zuvor hatten auch südkoreanische Medien über verstärkte Aktivitäten am wichtigsten nordkoreanischen Atomtestgelände berichtet. China warnte Nordkorea unterdessen in ungewöhnlich scharfer Form vor einer weiteren Eskalation der Spannungen.

Keinem Land dürfe erlaubt werden, eine Region oder gar die ganze Welt aus selbstsüchtigen Motiven ins Chaos zu stürzen, sagte Chinas Präsident Xi am Sonntag bei einer Versammlung, ohne Nordkorea direkt beim Namen zu nennen. Diplomaten, wie der frühere US-Botschafter in China, Jon Huntsman, nannten die Aussagen Xis beispiellos. China verliere offenbar die Geduld mit seinem Verbündeten, sagte der Diplomat.

Nordkorea bereitet nach Einschätzung der südkoreanischen Regierung möglicherweise einen vierten Atomtest vor. Es gebe nahe des Atomtestgeländes bei Punggye Ri Bewegungen von Personal und Fahrzeugen, wie man sie auch im Vorfeld des dritten Atomtests im Februar festgestellt habe, zitierte eine südkoreanische Zeitung am Montag einen ungenannten Regierungsvertreter. Es sei aber unklar, ob es sich dabei möglicherweise um ein Täuschungsmanöver handle, mit dem die US-Satellitenaufklärung in die Irre geführt werden solle.

Auch Russland übte am Montag abermals Kritik an den Nordkoreanern, Präsident Putin warnte dezitiert vor einem möglichen Atomkonflikt: Die Atomkatastrophe von Tschernobyl könne im Vergleich dazu “als ein Kleinkindermärchen erscheinen”, sagte er nach einem Besuch der Hannover Messe. UNO-Generalsekretär Ban fand ebenfalls mahnende Worte. Das Land müsse weitere Provokationen unterlassen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Nordkorea zieht Arbeiter aus Industriekomplex ab
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen