AA

Nordkorea: USA weisen Einladung zurück

Die US-Regierung hat die jüngste Einladung Nordkoreas zu direkten, bilateralen Gesprächen über sein umstrittenes Atomwaffenprogramm zurückgewiesen.

„Die USA werden sich nicht auf bilaterale Verhandlungen einlassen“, sagte der Sprecher des Weißen Hauses, Tony Snow, am Donnerstag in Washington. Er rief die Regierung in Pjöngjang zugleich dazu auf, zu den Sechs-Länder- Gesprächen über das Programm zurückzukehren.

Nordkorea hatte den Verhandlungstisch, an dem neben den USA auch Russland, China, Japan und Südkorea vertreten sind, im September verlassen. Zuvor hatte das stalinistische Land grundsätzlich den Abbau bestehender Atomprogramme im Gegenzug für Wirtschaftshilfen und Sicherheitsgarantien zugesagt. Als Bedingung für eine Rückkehr an den Sechser-Tisch fordert Pjöngjang, dass die USA bestehende Finanzsanktionen aufheben. „Die USA bleiben bei ihrer Position, und die lautet, Nordkorea muss wieder an den Sechs-Länder-Gesprächen teilnehmen“, sagte Snow.

Das nordkoreanische Außenministerium hatte am Donnerstag den US- Chefunterhändler für die Atomgespräche, Christopher Hill, zur Erläuterung der Washingtoner Position nach Pjöngjang eingeladen. Die USA müssten jedoch zeigen, dass sie zur Realisierung des bereits getroffenen Abkommens vom vergangenen Jahr über eine Beilegung des Streits entschlossen seien, wurde ein Ministeriumssprecher von der amtlichen Nachrichtenagentur KCNA zitiert.

Ein internationales Konsortium unter der Führung der USA, der EU, Südkoreas und Japans hatte am Mittwochabend in New York das endgültige Aus für das Projekt zum Bau zweier Leichtwasserreaktoren in Nordkorea bekannt gegeben. Zur Begründung gab die KEDO (Organisation zur Energieentwicklung auf der koreanischen Halbinsel) an, Pjöngjang habe seine Verpflichtungen nach dem 1994 mit Washington geschlossenen Abkommen nicht eingehalten. Nach dieser Vereinbarung war Nordkorea verpflichtet, sein Atomprogramm einzufrieren.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Nordkorea: USA weisen Einladung zurück
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen