AA

Nordirland: IRA denkt an Gewaltverzicht

Die nordirische Untergrundorganisation IRA denkt über einen Gewaltverzicht nach, wie sie in einer kurzen Erklärung mitteilte. Sie folge damit einem Aufruf von Gerry Adams, dem Führer der Partei Sinn Fein.

Dieser habe die IRA aufgefordert, der Gewalt abzuschwören und sich ganz auf friedliche Mittel zu konzentrieren.

Die Sinn Fein gilt als politischer Arm der IRA. Es wird vermutet, dass Adams selbst IRA-Kommandeur ist. Die IRA werde seinen Appell prüfen und darauf antworten, hieß es.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Nordirland: IRA denkt an Gewaltverzicht
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.