AA

Nordic Konzept schnell verwirklichen

Sportlandesrat Mag. Siegi Stemer und ÖSV-Rennsportdirektor Toni Innauer bei einer Projektvorstellung in Tschagguns.
Sportlandesrat Mag. Siegi Stemer und ÖSV-Rennsportdirektor Toni Innauer bei einer Projektvorstellung in Tschagguns. ©Gerhard
Nordic-Konzept

Vandans. Die Gemeindevertretung Vandans hat sich jüngst in ihrer 50. Sitzung mit nur einer Gegenstimme für eine rasche Verwirklichung des “Nordic Konzept Vorarlberg” ausgesprochen.

Es wurde die Übernahme eines einmaligen Finanzierungsbeitrages in Höhe von 200.650 Euro genehmigt. Mit dem Nordic Konzept Vorarlberg setzen Land und Skiverband Impulse für den nordischen Skisport. Der Vorarlberger Skiverband bemüht sich, bereits bei der Inbetriebnahme der Sportanlagen im Montafon und Bregenzerwald genügend qualifizierte Ausbilder zu haben. Für den Nordic-Nachwuchs empfiehlt sich ein Unterricht in reinen Sportklassen und später das Modell “Sport mit Lehre”. Im Ländle sollen sieben neue Sprungschanzen, neue Langlaufloipen und Biathlon-Trainingsanlagen errichtet werden. In Tschagguns ist neben drei Nachwuchsschanzen eine 95-Meter-Normalschanze geplant. Der Bund macht nur für diese große Schanze Geld locker. Im Tschaggunser Ortsteil Zelfen, wo es schon einmal eine Schanze gegeben hat, sollen Weltcup-Bewerbe in der Nordischen Kombination durchgeführt werden können. Die Sportanlagen sollen zum Teil ganzjährig nutzbar sein. Davon sollen auch Breitensport und Tourismus profitieren. Das Nordic-Konzept soll bis im Jahr 2013 umgesetzt sein. Die Kosten werden mit rund neun Millionen Euro angegeben. Das Montafon hat eineinhalb Millionen Euro aufzubringen. Land, Bund und EU sollen sechs Millionen Euro bezahlen.

Toni Innauer, Rennsportdirektor des ÖSV: “Es ist ein seriöses, ausgereiftes Konzept – das ist selten. Hier wird mit Vernunft und Weitsicht gehandelt. Es wurde mit dem richtigen Augenmaß vorgegangen. Es ist wichtig, den Kindern diese Sportarten zur Verfügung zu stellen. Hier wird nach pädagogischen Prinzipien verantwortungsbewusst gehandelt. Man muss 15- und 16-jährige rekrutieren und einen Profi anstellen. Gute Leute müssen früh genug ausgebildet werden. Eine hohe Trainerqualität ist auch in der Nachwuchsarbeit notwendig.”

Gerhard Scopoli

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Nordic Konzept schnell verwirklichen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen