AA

Nord- und Südkorea: Erster Marine-Funkkontakt

Weitere Maßnahmen zur militärischen Entspannung: Zum ersten Mal seit mehr als 50 Jahren haben Kriegsschiffe aus Süd- und Nordkorea am Montag Funkbotschaften ausgetauscht.

Sie verwendeten dabei eine Funkfrequenz, auf die sich Vertreter beider Seiten Anfang Juni geeinigt hatten. Die Schiffe identifizierten sich gegenseitig mit den Codenamen „Paektu“ und „Halla“, den Namen der jeweils höchsten Berge in Nord- und Südkorea. Angesichts des erfolgreichen Funkkontakts werde die Gefahr von Zusammenstößen entlang der Seegrenze deutlich zurückgehen, sagte der südkoreanische Korvettenkapitän Yoo Jae Geun.

Zu Gefechten auf See war es in den Jahren 1999 und 2002 gekommen. Beide Seiten wollen ähnliche Vorfälle während der laufenden Krabbenfangsaison verhindern.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Nord- und Südkorea: Erster Marine-Funkkontakt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen