Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

NÖ: Polizeihund stöbert mutmaßlichen Räuber unter Bett auf

Abteilungsinspektor Andreas Riffer mit seinem Diensthund Crash of Silvermoon
Abteilungsinspektor Andreas Riffer mit seinem Diensthund Crash of Silvermoon ©PDHI Echsenbach
Am Freitagabend kam es im niederösterreichischen Weißenbach im Waldviertel zu einem Polizeieinsatz mit tatkräftiger tierischer Unterstützung. Polizeihund "Crash of Silvermoon" gelang es, mit Hilfe seiner Spürnase einen jungen Mann, der des Raubes verdächtig ist, unter einem Bett aufzustöbern.

Der Polizeieinsatz im Gemeindegebiet von Weißenbach (Bezirk Waidhofen/Thaya) wurde am 8. März 2013 kurz nach 17:00 Uhr durchgeführt. Ein 23-jähriger gebürtiger Österreicher konnte von Polizeihund “Crash of Silvermoon” von der Polizeidiensthundestation Echsenbach in einem Schlafzimmer der elterlichen Wohnung aufgestöbert werden. Der Mann lag unter dem Lattenrost eines Bettes versteckt.

Polizeihund fand Mann: Festnahme

Der Verdächtige, der keinen ordentlichen Wohnsitz in Österreich aufweist, wurde aufgrund einer Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft Wien unter anderem wegen Verdacht des Raubes von Bediensteten der Polizeiinspektion Dobersberg festgenommen. Wegen gesundheitlicher Probleme wurde der Mann, den der Polizeihund aufgespürt hatte, anschließend in die geschlossene Anstalt des Otto Wagner Spitals nach Wien überstellt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • NÖ: Polizeihund stöbert mutmaßlichen Räuber unter Bett auf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen