AA

Noch wenige Stunden bis zum großen Fest

Alberschwende. Der Musikverein Alberschwende feiert heuer sein 200-jähriges Bestehen. Dutzende Blasmusikkapellen werden aus diesem Anlass beim 44. Bregenzerwälder Bezirksmusikfest das Wälderdorf herrlich zum Klingen bringen. Den Höhepunkt der Festlichkeiten in Alberschwende bildet der Jubiläumsumzug am Sonntag um 13:30 Uhr. Ein Interview mit Festobmann Armin Maldoner

Der Festreigen aus Anlass des Jubeljahres des zweitältesten Musikvereines im Ländle, dem Musikverein Alberschwende, beginnt am Donnerstag, dem 25. Juni, um 19 Uhr mit dem Aufmarsch der Musikvereine Müselbach, Bildstein und Buch, der Bürgermusikvereine Schwarzach, Wolfurt, Lauterach und Hard sowie des SK Dornbirn Haselstauden. Um 19:30 Uhr steigt die Geburtstagsfeier “80 Jahre Hofsteiger Musikvereinigung” (1929 – 2009) und “200 Jahre MV Alberschwende” (1809 – 2009). Auf der Bühne werden der MV Schwarzach, MV Wolfurt und der SK Haselstauden aufspielen. Bei diesem Anlass werden auch die Sponsoren und Festführer gebührend empfangen. Für den “Kultur Käs Klatsch” konnten die “Muntermacher” gewonnen werden. Der Eintritt am Donnerstag ist frei. “Der Kultevent” geht am Freitag, dem 26. Juni, ab 17 Uhr in Szene, wo Vespas, Kultautos und poppige Kleidung die Blicke auf sich ziehen werden. Um 18 Uhr führt ein Fahrzeugkorso von der Meile zur Arena. Um 19 Uhr steht ein PS-Empfang im Zelt auf dem Programm, der in die Partynight münden wird. “Get Rusty”, Tequila Sharks”, der “Alte Häuptling Gus Backus” und die “Monroes” werden auf der Zeltbühne die Stimmung anheizen. In der Bar gibt´s – dem Musikfest entsprechend – das “200-er-Clubbing”. Der Eintritt am Freitag beträgt 10 Euro (Mitglieder des Raiffeisenclubs erhalten eine Ermäßigung).

Der historische Festnachmittag am Samstag, dem 27. Juni, geht ab 12:30 Uhr über die Bühne: Aufmarschieren werden dabei die Vorarlberger Traditionsschützenkompanien mit der Militärmusik Vorarlberg, dem MV Aßmannshardt, Fanfarenzug Markgröningen (beide aus Deutschland) und dem MV Sulzberg. Die Traditionsschützen werden begleitet von einem Erwachsenen- und einem Kinderpaar in der jeweiligen Talschaftstracht. Um 13 Uhr folgt die Parade auf dem Fußballplatz mit Ehrensalut und Rasenshow der Militärmusik, ab 14:30 Uhr werden im Festzelt die “Innwälder” unterhalten und die TK Gantschier einmarschieren. Ab 18 Uhr stehen die “Wäldar Musikanten” auf der Bühne. Die Shownacht eröffnet die “Concordia Lustenau” um 19:30 Uhr, ehe ab 21 Uhr “Die Hattinger Buam” aus Tirol und die Dance Show “Viva Brasil” für beste Stimmung sorgen werden. In der Bar werden DJ´s unterhalten. Der Eintritt am Samstag kostet 10 Euro.

Am Sonntag, dem 28. Juni, werden die Festgäste ab 9 Uhr mit der Alberschwender Pfarrgemeinde St. Martin und dem MV Bretzenheim, Deutschland, den Pfarrgottesdienst feiern. Anschließend ziehen die Fahnenabordnungen ins Festzelt ein, wo ab 10 Uhr “Die Hattinger Buam” beim Frühschoppen musizieren werden. Den Höhepunkt der Jubiläumsfeierlichkeiten bildet ab 13:30 Uhr der Festumzug mit 53 Gruppen, die ein farbenfrohes Wechselspiel von Tradition und Moderne bieten werden. Um 14:45 Uhr erfolgt der Fahneneinzug. Unter dem Motto “Blas Musik mal anders” wird danach die Stadtkapelle Landeck-Perjen ihr Können beweisen. Ein vielversprechendes Erlebnis wird weiters der Gesamtchor der 2000 Musikanten und Musikantinnen ab 17 Uhr. Eine halbe Stunde später folgt die Preisverleihung der Konzert-Wertungsspiele. Nochmals ausgezeichnete Unterhaltung garantieren werden die “Rubachtaler” beim Festfinale von 18 bis 22 Uhr. Der Eintritt am Sonntag: Frühschoppen (fünf Euro), Festumzug (zwei Euro). Der Festausklang ist gratis. Eine Dauerkarte fürs Bezirksmusikfest ist um 20 Euro erhältlich.

Gerhard Scopoli

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Noch wenige Stunden bis zum großen Fest
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen