AA

Noch nie war das Turnier so gut besetzt wie diesmal

©VMH
Sextett aus der VN.at Eliteliga Vorarlberg in Hard am Start, Sonntag beginnt das Turnier mit der Vorrunde

Der nächste Höhepunkt im heimischen Hallenfußball steht an, denn am Sonntag (17 Uhr) beginnt drei Tage nach dem Start vom 1b-Bewerb in der Sporthalle am See auch der Hauptbewerb vom 7. Forstner Seehallencup in Hard. Noch nie war der Bandenzauber auf Kunstrasen in der Bodenseegemeinde so gut besetzt wie heuer. Die sechs Klubs aus der VN.at Eliteliga Vorarlberg Bregenz, Lauterach, Wolfurt, Altach Juniors, Austria Lustenau Amateure und Rankweil, ein Quartett aus der Vorarlbergliga mit Titelverteidiger FC Lustenau plus acht starke ausländische Vereine aus der Schweiz und Deutschland haben ihre Nennungen abgegeben, einen erklärten Topfavorit gibt es nicht.

Denn es ist unklar und völlig offen, ob die Topklubs überhaupt in stärkster Aufstellung antreten werden und viele Teams werden wohl mit der zweiten Garnitur spielen. Mit FC Lustenau, Lochau, Hard und SW Bregenz sind vier Turniersieger auch im Hauptbewerb vertreten und zählen zum engeren Favoritenkreis. Nach 2017 will Hausherr und Veranstalter Hard am Finaltag 11. Jänner den Siegerscheck in Höhe von 1000 Euro in Empfang nehmen und den Siegerpokal in die Höhe stemmen. Allerdings trifft das Vorarlbergliga Tabellenschlusslicht Hard schon zur Eröffnung in der Gruppenphase mit Rankweil, Feldkirch, Heimenkirch und Langen auf sehr starke Gegner. Für Martin Schneider wird das Duell gegen Rankweil ein ganz besonderes: Der 49-jährige Sulner war auf der Gastra als längjähriger Spieler und Trainer im Einsatz. Neben den Rankweilern sind mit Bregenz und Austria Lustenau Amateure schon am Sonntag weitere Eliteligavereine erstmals im Turniergeschehen dabei. „Zumindest das Finale wollen wir schaffen. Aber das Heimturnier zu gewinnen ist immer ein Ziel, auch wenn die Konkurrenz schon in der Gruppe stark ist. Wir nehmen das Heimturnier sehr ernst und haben im Vorfeld schon einige Trainingseinheiten auf dem Kunstrasen-Spielfeld absolviert.“, so Martin Schneider.

Hard braucht in der Vorarlbergliga einen goldenen Frühling, denn auf den Relegationsplatz fehlen schon zwölf Punkte. Hard wird aber mit einer neuen Führung auf Vorstandsebene alles unternehmen um das gesteckte Ziel Klassenerhalt doch noch zu schaffen.

Hallenfußball LIVETICKER VON ALLEN SPIELEN AUF VORARLBERG ONLINE

7. Forstner-Seehallencup in Hard für Einser-Mannschaften

Veranstalter: Maldoner Elektrotechnik FC Hard

Austragungsort: Sporthalle Hard am See

Termin: 5. bis 11. Jänner 2020

Preisgeld: 2500 Euro; 1. Rang 1000 Euro; 2. Rang 700 Euro; 3. Rang 500 Euro; 4. Rang 300 Euro;

Titelverteidiger: FC Lustenau 1907

Vorrunde (6 Vorrundengruppen mit jeweils drei Aufsteigern ins Halbfinale)

Vorrundengruppe I (5. Jänner 2020, 17 Uhr): Maldoner Elektrotechnik FC Hard, Ruech Recycling RW Langen, FC RW Rankweil, TSV Heimenkirch, Sparkasse FC BW Feldkirch

Vorrundengruppe II (5. Jänner 2020, 19.15 Uhr): Transgourmet SW Bregenz, FC Montlingen, SC Austria Lustenau Amateure, FC St. Margrethen, SC Montafon Vandans

Vorrundengruppe III (7. Jänner 2020, 18 Uhr): FC Lustenau 1907, FC Landquart, SV Wolpertswende, Dietrich Luft&Klima SC Hohenweiler, AKA Hypo Vorarlberg U-18

Vorrundengruppe IV (7. Jänner 2019, 20.15 Uhr): SV typico Lochau, FC Raiffeisen Viktoria Bregenz, SV Satteins, Hella Dornbirner SV Juniors, Fliesen Jams FC Riefensberg

Vorrundengruppe V (8. Jänner 2020, 18 Uhr): Intemann FC Lauterach, Cashpoint SCR Altach Juniors, FC Chur 97, FC Mohren Dornbirn Juniors, FC Rebstein

Vorrundengruppe VI (8. Jänner 2020, 20.15 Uhr): Meusburger FC Wolfurt, Meusburger FC Wolfurt Juniors, SV Aichstetten, FC Baldauf Doren, FC Schwarzach

Halbfinale: Gruppe I (9. Jänner 2020, 18 Uhr): Erster Gruppe I, Zweiter Gruppe II, Dritter Gruppe III, Erster Gruppe V, Zweiter Gruppe VI

Gruppe II (9. Jänner 2020, 20.15 Uhr): Zweiter Gruppe I, Dritter Gruppe II, Erster Gruppe IV, Zweiter Gruppe V, Dritter Gruppe VI

Gruppe III (10. Jänner 2020, 18 Uhr: Dritter Gruppe I, Erster Gruppe III, Zweiter Gruppe IV, Dritter Gruppe V, Vierter Gruppe II/IV/VI

Gruppe IV (10. Jänner 2020, 20.15 Uhr): Erster Gruppe II, Zweiter Gruppe III, Dritter Gruppe IV, Erster Gruppe VI, Vierter Gruppe I/III/V

Einser-Finale: Samstag, 11. Jänner 2020, 15.30 – 19.30 Uhr: Die beiden Erstplatzierten der vier Halbfinalgruppen ermitteln den Sieger im Seehallencup in Hard. Gespielt wird in Zwei-Vierergruppen.

Finalgruppe I: Erster Gruppe I, Zweiter Gruppe II, Erster Gruppe III, Zweiter Gruppe IV

Finalgruppe II: Zweiter Gruppe I, Erster Gruppe II, Zweiter Gruppe III, Erster Gruppe IV

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Noch nie war das Turnier so gut besetzt wie diesmal
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen