AA

Noch keine Wiederaufforstung nach Bränden in Griechenland

©AP
Zwei Monate nach den verheerenden Waldbränden in Griechenland hat die von der Regierung versprochene Wiederaufforstung noch nicht begonnen. "Wir müssen beginnen, Entscheidungen zu treffen", sagte der stellvertretende Landwirtschaftsminister Kostas Kiltidis.

Die griechische Regierung hatte nach den Bränden, die 150.000 Hektar Land vernichteten, eine rasche Wiederaufforstung versprochen. Berichten zufolge haben in der Zwischenzeit bereits illegale Bauunternehmer Land an sich gerissen. Kiltidis sagte, sein Ministerium werde anhand von Satellitenbildern illegale Bauwerke auf verbranntem Land ausfindig machen.

Ministerpräsident Kostas Karamanlis, der wenige Wochen nach der Brandkatastrophe im Amt bestätigt wurde, hatte mehrfach gesagt, dass der Staat “automatisch” die Wiederaufforstung der betroffenen Flächen einleiten werde. Durch die Brände kamen 67 Menschen ums Leben. Die Feuer wüteten vor allem auf der Halbinsel Peloponnes und auf der Insel Euböa.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Noch keine Wiederaufforstung nach Bränden in Griechenland
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen