AA

Noch immer kein Sommer in Sicht

Der Sommer lässt noch auf sich warten.
Der Sommer lässt noch auf sich warten. ©VN/Steurer
Der Mai wird dieses Jahr kein Wonnemonat mehr: Auch die letzte Mai-Woche startet kühl und regnerisch, mehr Sonne gibt's erst Richtung Wochenende.
Die Prognose für Ihre Gemeinde
Ein Blick durch die Livecams

Der Dienstag beginnt zum Teil noch regnerisch und kühl, die Schneefallgrenze liegt um die 1.500 Meter. Bald beruhigt sich das Wetter, die Wolken lockern auf und ab Mittag wird es vielerorts recht sonnig. Am Bodensee und im Vorderwald kommt lebhafter Westwind auf. Bis zum Abend ist es überall gering bewölkt.

Mittwoch: Mild, aber nicht warm

Der Mittwoch wird mild, aber nicht warm. Im Montafon sollte es einigermaßen sonnig werden. Im Norden Vorarlberg wird es bei mehr Wolken nur zeitweise sonnig und zudem recht windig. Tagsüber sollte es trocken bleiben, gegen Abend ziehen von der Schweiz her einige Regenschauer ins Ländle. Die Tiefstwerte liegen bei 1 bis 7 Grad, die Höchstwerte bei 14 bis 19 Grad.

Donnerstag: Kalt, nass und windig

Anhaltende Westströmung und Tiefdruckeinfluss sorgen für einen unbeständigen Donnerstag. Von Norden her legt sich eine Störung an die Alpen, mit Regenschauern und kräftigen Windböen in Vorarlberg. Die Schneefallgrenze liegt um die 2.000 Meter. Zwischen den Regenschauern sind Auflockerungen möglich, vor allem im Montafon und im oberen Rheintal. Die Tiefstwerte liegen bei 5 bis 10 Grad, die Höchstwerte bei 11 bis 16 Grad.

Etwas Sonne am Freitag und Samstag

Ein wenig aufwärts geht's am Freitag: Es wird wahrscheinlich trocken und überwiegend sonnig, nach einem frischen Morgen auch einigermaßen warm mit Höchstwerten von 17 bis 22 Grad. Der Samstag bringt vermutlich recht sonniges und warmes Wetter bei rund 20 Grad. Quellwolken am Nachmittag können für örtliche Regenschauer sorgen, meist sollte es aber trocken bleiben.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Noch immer kein Sommer in Sicht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen