Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Noch drei Runden im Grunddurchgang

©VOL Live/Bernd Hofmeister
Die VEU empfängt am Dienstag zuhause Tabellenführer Innsbruck und das Derby zwischen Lustenau und Bregenzerwald bietet schon einen Vorgeschmack auf die Zwischenrunde. VOL zeigt das VEU-Heimspiel ab 19:30 Uhr live.
Ticker: VEU - HCI ab 19:30 Uhr
Lustenau - EHC B'Wald 19:30
Zum VOL Livestream ab 19:30

Dienstag, 11.01.2011, 19:30 Uhr

FBI VEU Feldkirch – HC TWK Innsbruck „Die Haie“

SR: Michael GRABER, Oliver RAMBAUSEK, Karl WALLUSCHNIG

In den nächsten drei Partien bekommt es die VEU Feldkirch schon mit den Gegner aus der Zwischenrunde zu tun. Nach Tabellenführer Innsbruck wartet Meister Dornbirn, den Abschluss im Grunddurchgang bildet dann das Duell mit Red Bull Salzburg.

Große Freude kommt bei den Vorarlbergern nicht ob der Gegner, sondern ob der langen Verletztenliste keine auf. Aufgrund eines Virus, der in der Mannschaft kursierte, konnten beim letzten Spiel gegen Bregenzerwald nur zwei Linien aufgeboten werden. Zudem musste Head Coach Michael Lampert ein Eishockey-Dress überziehen und gab so unerwartet ein Comeback. Welche Spieler am Dienstag bereits wieder fit sind, ist noch nicht vorauszusehen.

„Die Mannschaft hat trotz der vielen Ausfälle in den letzten Wochen große Moral beweisen“, sind die Feldkircher durchaus zufrieden. Gegen den HC Innsbruck gab es in dieser Saison aber noch keine Glücksmomente, alle Begegnungen wurden verloren.

Die Tiroler, die Rang eins nach dem Grunddurchgang schon sicher haben, können in Feldkirch wieder auf Trevor Gallant hoffen, der nach seiner Sperre wieder zurückkehrt. „Es wird kein einfaches Spiel“, weiß auch Markus Prock, der beim Sieg gegen Salzburg am Samstag zwei Tore erzielte. „Wir wollen unsere Stärke im eisläuferischen Bereich wieder ausnützen.“

 

Dienstag, 11.01.2011, 19:30 Uhr

EHC Infrafit Lustenau – EHC Bregenzerwald

SR: Christian POTOCAN, Patrick KALB, Angelo KOSMATSCH

Nach dem Sieg über den ATSE Graz in der letzten Runde rechnet sich Lustenau noch Chancen auf den fünften Rang und somit vier Bonuspunkte für die Zwischenrunde aus. Auf die Steirer müssen in den ausstehenden Partien noch drei Punkte aufgeholt werden.

Den Anfang soll ein Heimsieg im Derby gegen Bregenzerwald machen. „Zu Hause haben wir uns in dieser Saison immer sehr schwer getan“, meint Lustenau-Trainer Kari Eloranta. Bisher konnten die Lustenauer nur zwei von zwölf Heimspielen für sich entscheiden. „Ein Derby ist immer ein hartes Spiel. Alle Spieler müssen füreinander kämpfen.“

Für Bregenzerwald sind die letzten drei Spiele im Grunddurchgang schon eine gute Vorbereitung auf die Zwischenrunde. Die „Wälder“ haben vorerst keine Chance mehr auf Rang sieben, ein Bonuspunkt für die nächste Meisterschaftsphase ist gewiss. Für das Selbstvertrauen wäre ein Sieg enorm wichtig, liegt der letzte doch schon einige Zeit zurück.

Am 27. November konnte Bregenzerwald zuletzt über einen Drei-Punkte jubeln. „Lustenau ist sicher der Favorit. Lustenau wird auch ein Gegner in der Zwischenrunde sein, daher müssen wir am Dienstag schon bereit sein“, heißt es bei den „Wäldern“.

 

Das Heimspiel der VEU im Livestream

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Noch drei Runden im Grunddurchgang
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen