Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Noch bis 30. Juni -Volksbegehren Raus aus EURATOM

©atomstopp_atomkraftfrei leben!

Noch bis 30. Juni können Sie bei Ihrem Gemeindeamt
Unterstützungserklärungen für das EURATOM-Volksbegehrem abgeben.

Das Volksbegehren “RAUS aus EURATOM” hat das Ziel, eine Volksabstimmung über den Ausstieg Österreichs aus der Europäischen Atomgemeinschaft EURATOM zu erreichen. Wie bei der Volksabstimmung über das AKW Zwentendorf sollen die Österreicher_innen das Votum abgeben können, das für die Politik verbindlich ist. Zwar haben im Jahr 2008 bei einer Umfrage 78% für einen Ausstieg aus EURATOM gestimmt und 81% lehnten die Unterstützung der europäischen Atomindustrie mit österreichischen Steuergeldern ab. Jetzt kommt es darauf an, sich zu dieser Forderung zu bekennen und aktiv den Ausstieg aus EURATOM zu unterstützen!
Dieser klare Wille des österreichischen Volkes wird von der Bundesregierung nicht respektiert. Millionen Euro fließen aus Österreich in die europäische Atomindustrie.
Die Mitgliedschaft Österreichs bei der Europäischen Union wird mit dem angestrebten Volksbegehren “RAUS aus EURATOM” nicht in Frage gestellt. Das angestrebte Volksbegehren ist überparteilich und überkonfessionell und versteht sich als Beitrag für eine europäische Energiepolitik, die von erneuerbaren Energien getragen wird.
Es ist Zeit -mehr als 30 Jahre nach der Volksabstimmung über die die Inbetriebnahme des AKW Zwentendorf-dass Österreich sich klar in Europa positioniert und die Stützung der europäischen Atomindustire einstellt!
Mehr Info: www.euratom-volksbegehren.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Meiningen
  • Noch bis 30. Juni -Volksbegehren Raus aus EURATOM
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen