AA

Nipplegate-Alarm bei den Stars

Es passiert auf den Laufstegen versehentlich, im Rampen­licht auch mal absichtlich: Kleiderpannen inklusive sexy Busenblitzer.
Nipplegate-Alarm

Der Vorfall sorgte in den USA für einen Skandal: In der Halbzeitpause des 38. Super Bowls am 1. Februar 2004 wurde Janet Jacksons rechte Brust entblößt. Der ”Ausrutscher” wurde als “Nipplegate” bezeichnet – in Anlehnung an die Watergate-Affäre (Nipple ist der englische Ausdruck für Brustwarze).

In Folge wurde der Begriff zur üblichen Bezeichnung für derartige „Unfälle“ weiblicher Prominenter. Inzwischen sind die sogenannten “Busenblitzer” beinahe schon ein Programmpunkt auf den roten Teppichen Hollywoods.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Nipplegate-Alarm bei den Stars
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen