AA

Nina Ortlieb bei Goggia-Sieg als 2. zurück am Podest

Nina Ortlieb kam bereits bei ihrem zweiten Rennen nach dem Comeback auf das Podest.
Nina Ortlieb kam bereits bei ihrem zweiten Rennen nach dem Comeback auf das Podest. ©AP
Sofia Goggia jubelte auch in der zweiten Abfahrt von Lake Louise über einen Sieg. Dahinter kam Nina Ortlieb auf den starken zweiten Rang.

Nachdem das ÖSV-Team bei der ersten Abfahrt in Lake Louise eine geschlossen starke Leistung zeigte und Cornelia Hütter auf dem dritten Rang landete, folgte heute die zweite Abfahrt - jedoch auf verkürzter Strecke. Als Favoritin ging erneut die Italienerin Sofia Goggia ins Rennen. Cornelia Hütter musste ihren Start aufgrund von Kopfschmerzen kurzfristig absagen.

Goggia weiter unantastbar

Im Rennen setzte sich die erste Fahrerin der Top-Gruppe, Joana Hählen, mit deutlichem Vorsprung an die Spitze. Nachdem Mirjam Puchner an dieser Zeit scheiterte, übernahm die gestern zweitplatzierte Corinne Suter die Führung. Mit Startnummer 13 ging Sofia Goggia ins Rennen und setzte sich dank einer starken Fahrt im unteren Abschnitt an die Spitze.

Als letzte ÖSV-Hoffnung auf einen Podestplatz ging Nina Ortlieb auf die Strecke. Und diese Hoffnung erfüllte die Vorarlbergerin mit einer nahezu perfekten Fahrt. Nachdem sie lange nur knapp hinter Goggia lag, zeigte die Anzeigetafel im Ziel 0,34 Sekunden Rückstand an, was den starken zweiten Platz bedeutete. Damit schaffte es Ortlieb bereits im zweiten Rennen nach ihrem Comeback wieder auf das Podest. Auf Rang drei folgte Corinne Suter aus der Schweiz. Mirjam Puchner kam als zweitbeste ÖSV-Läuferin auf den 5. Rang.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wintersport
  • Nina Ortlieb bei Goggia-Sieg als 2. zurück am Podest
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen