Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nina Lang: "Wunsch ist und bleibt ein Großevent"

Seit diesem Jahr ist Nina Lang neue Kommunikation-Chefin bei der Mohrenbrauerei in Dornbirn.
Seit diesem Jahr ist Nina Lang neue Kommunikation-Chefin bei der Mohrenbrauerei in Dornbirn. ©VOL.AT/Privat
Mohrenbrauerei-Kommunikation-Chefin Nina Lang tippt den kommenden Spieltag der Regionalliga West und hat noch viele große Ziele eingeplant.
Nina Lang hat große Ziele

Seit Anfang Jänner dieses Jahres hat Nina Lang die neue große Aufgabe im Bereich Kommunikation bei der Mohrenbrauerei Dornbirn übernommen. Natürlich betreibt sie selber auch aktiv Sport und geht oft Fußballspiele im Ländle besuchen.

Was sind genau deine Aufgaben bei der Mohrenbrauerei?

Nina Lang: Ich bin für den Bereich Kommunikation verantwortlich. Ich bin Ansprechperson in sämtlichen Angelegenheiten für Partner und Medien, konzipiere und setze mit unserem Team Werbestrategien und –maßnahmen um. Ich kümmere mich ebenfalls um die Sponsoringagenden und auch die klassische Broschüren- und Anzeigenwerbun, sowie sämtliche andere Kommunikationsmaßnahmen fallen in meinen Arbeitsbereich.

Was sind deine persönlichen Schwerpunkte ?

Nina Lang: Unser Ziel ist, die bereits starke Kommunikationspolitik von Mohren weiter zu intensivieren und Schritt für Schritt auszubauen. Den Schwerpunktlegen wir dieses Jahr eindeutig auf das Thema Bierkultur. Wir legen großen Wert auf das Image des Bieres und wollen auf die spannende Kultur des Gerstensaftes aufmerksam machen.

Mohren unterstützt sehr viele Vereine in Vorarlberg. Warum?

Nina Lang: Unsere Sponsoringaktivitäten konzentrieren wir sehr stark auf das Vorarlberger Vereins- und Kulturleben. Wir engagieren uns schwerpunktmäßig in Sportarten wie Fußball, Handball, Eishockey, Baseball, Volleyball und Rollhockey. Des Weiteren ist es uns sehr wichtig unseren Tourismus und die Freizeitwirtschaft zu fördern. Wir unterstützen diverse Landesstädte sowie Großveranstaltungen wie das Hypomeeting oder den Frauenlauf.

Sportlich selbst aktiv?

Nina Lang: Ja, sehr sogar. Allerdings bin ich sportlich flexibel und gehe nicht nur einer Sportart nach. Ich mag Ballsportarten Tennis oder Volleyball genauso gerne, wie Wandern, Rollerbladen oder Joggen. Wichtig ist mir nur, dass der Sport in der Natur stattfindet.

Besuchst du Fußballspiele im Ländle?

Nina Lang: Ja. Ich bin zwar kein klassischer Fan und habe auch keinen Lieblingsklub. Ich besuche aber immer wieder sehr gerne Spiele in Vorarlberg. Mein Wunsch wäre mal bei einem wirklich großen Spiel (EM/WM) das Finale live ansehen zu können. Die Stimmung dort muss gigantisch sein. Solche Spiele habe ich bisher leider nur immer übers TV verfolgt.

So tippt Nina Lang, Mohrenbrauerei Kommunikation-Chefin, den 27. Spieltag der Regionalliga West

Seekirchen – Austria Salzburg 1:3

Kufstein – Eugendorf 0:2

St. Johann – Schwaz 3:1

Wals –Dornbirn 0:3

Höchst – Anif 1:0

Bregenz – Wacker Innsbruck Amateure 4:2

Altach Amateure – Hard 1:1

Wattens – Neumarkt 1:0

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Nina Lang: "Wunsch ist und bleibt ein Großevent"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen