Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Niki Lauda nach Lungen-OP in Wien aus künstlichem Tiefschlaf erwacht

Lauda soll bereits selbstständig atmen können.
Lauda soll bereits selbstständig atmen können. ©APA/GEORG HOCHMUTH
Formel-1-Legende Niki Lauda soll nach seiner Lungentransplantation am Samstag aus dem künstlichen Tiefschlaf erwacht sein.
Wiener AKH schweigt
Das sagt Laudas Arzt

Wie die Tageszeitung “Österreich” in ihrer Sonntagausgabe berichtet, soll Formel-1-Legende Niki Lauda nach seiner Lungentransplantation bereits Samstagmittag aus dem künstlichen Tiefschlaf erwacht sein. Die Ärzte im Wiener AKH hätten ihren 69-jährigen Patienten auch schon extubiert. Lauda könne nun wieder selbstständig atmen, schrieb das Blatt.

Lauda im AKH Wien aus künstlichem Tiefschlaf erwacht

Der dreifache Formel-1-Weltmeister und Unternehmer hatte sich am Donnerstag einer Lungentransplantation unterziehen müssen. Vonseiten des AKH gibt es dieses Wochenende keine weiteren Informationen zu Laudas Gesundheitszustand, wie es am Samstagnachmittag auf APA-Anfrage hieß. Erst am Montag sollen die Medien informiert werden, sofern der Patient damit einverstanden sei. Die AKH-Ärzte hatten sich am Freitag mit dem Verlauf der Transplantation “sehr zufrieden” gezeigt.

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Niki Lauda nach Lungen-OP in Wien aus künstlichem Tiefschlaf erwacht
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen