AA

Niki Lauda mit heftiger Attacke gegen Ex-Mercedes-Boss Brawn!

Silberpfeile auf der Erfolgsspur.
Silberpfeile auf der Erfolgsspur. ©GEPA
Heftiger Disput zwischen Niki Lauda und Ross Brawn, dem ehemaligen Mercedes-Chef: Dieser sparte nach seinem Abgang bei Mercedes ja nicht mit Seitenhieben, meinte etwa, er sei mit Personalentscheidungen nicht glücklich gewesen. Jetzt meldet sich Niki Lauda zu Wort - und seine Replik hat es in sich.

Ross Brawn ist einer der erfolgreichsten Ingenieure der Formel-1-Geschichte. Insgesamt war er an acht Fahrer- und Konstrukteurs-Titeln beteiligt. Vier Jahre lang schwang er das Zepter bei Mercedes, wurde dann durch seinen britischen Landsmann Paddy Lowe ersetzt. Komplettiert wurde die “Führungsriege neu” bei den Silberpfeilen durch die Österreicher Toto Wolff und Niki Lauda.

“Leute eingesetzt, denen ich nicht trauen konnte”

Die weitere Geschichte ist bekannt: Die Silberpfeile fuhren an die Spitze der Königsklasse. Wer dafür die Meriten einstreifen darf, ist Inhalt eines lebhaften Disputs. Brawn jedenfalls, der unlängst sein Buch “Total Competition” auf den Markt brachte, rechnet in diesem gnadenlos mit Wolff und Lauda ab. So habe ihm das damalige Verhalten der beiden gar keine andere Wahl gelassen, als das Team zu verlassen. Brawn: “Dort wurden Leute eingesetzt, denen ich nicht trauen konnte”.

GEPA
GEPA ©Brawn tritt gegen Ex-Kollegen nach. GEPA

Lauda-Attacke gegen Brawn

Vorwürfe, die Niki Lauda nicht auf sich sitzen lassen will. Wie die “Krone” unter Berufung auf die “Welt” nun berichtet, bezieht Lauda ganz klar Stellung zu der Frage, wer denn nun für den Erfolg des Mercedes-Teams verantwortlich zu zeichnen ist: “Brawn hat uns vor Jahren ein Team übergeben, das in der WM den fünften Platz eingefahren hat. Als Brawn weg war, hat Mercedes auf Anhieb den zweiten Platz in der Konstrukteurs- WM belegt und danach sogar dreimal hintereinander den Titel gewonnen”. Lauda: “Mehr brauche ich dazu nicht zu sagen!”

“Ich habe seine Absage bedauert”

Lauda führt aus, dass Brawn damit ein Problem hatte, mit Paddy Lowe zusammenzuarbeiten. “Ich habe seine Absage bedauert. Ich hätte gerne mit ihm und Paddy Lowe weitergearbeitet, zumindest für eine gewisse Übergangszeit”, zitiert ihn die “Krone”.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Niki Lauda mit heftiger Attacke gegen Ex-Mercedes-Boss Brawn!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen