AA

Nigeria wählt Präsidenten und Parlament

Überschattet von Gewalt finden am Samstag in Nigeria Präsidentschafts- und Parlamentswahlen statt. 25 Kandidaten gehen ins Rennen um die Nachfolge von Staatschef Obasanjo.

Erstmals seit der Unabhängigkeit des bevölkerungsreichsten afrikanischen Landes im Jahr 1960 soll die Macht von einem demokratisch gewählten Staatschef auf einen Nachfolger übergehen. 25 Kandidaten gehen ins Rennen um die Nachfolge von Staatschef Obasanjo, der acht Jahre lang amtierte.

Drei Muslime aus dem Norden haben die größten Siegeschancen: Umaru Yar’Adua von der regierenden People’s Democratic Party, Vizepräsident Abubakar vom Action Congress und der ehemalige Militärmachthaber Buhari von der All Nigeria Peoples Party. Im Wahlkampf wurden in der vergangenen Woche mindestens 21 Menschen getötet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Nigeria wählt Präsidenten und Parlament
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen