Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Niedriger Wasserstand behindert Schifffahrt auf Bodensee

Passagierschiffe auf dem Bodensee können nicht mehr jede haltestelle ohne Probleme anfahren.
Passagierschiffe auf dem Bodensee können nicht mehr jede haltestelle ohne Probleme anfahren. ©Patrick Seeger/dpa
Wegen der Hitze und Trockenheit der vergangenen Wochen ist der Wasserstand des Bodensees so niedrig, dass die Schifffahrt mit Passagieren beeinträchtigt wird.

So könne die Landestelle Bad Schachen bei Lindau ab Mittwoch bis auf weiteres nicht mehr angefahren werden, teilten die Bodensee-Schiffsbetriebe (BSB) am Montag mit. Der Shuttle-Verkehr zu den Bregenzer Festspielen werde zwar weiterhin ab Bad Schachen verkehren, jedoch könnten Rollstuhlfahrer und stark gehbehinderte Menschen dort nicht an Bord gehen. An der Insel Mainau könne es zu Verzögerungen kommen, da manche Schiffe mehr Zeit zum Anlegen benötigten.

Einschränkungen für Rollstuhlfahrer

Am Untersee, dem kleineren Teil des Bodensees, können laut BSB an den Landestellen Iznang, Reichenau und Mannenbach keine Rollstühle mehr an Bord genommen werden. Für Rollstuhlfahrer ab Radolfzell gelte, dass sie an den anderen Landestellen das Schiff nicht verlassen und nur für eine Rundfahrt an Bord gehen könnten.

(dpa)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Niedriger Wasserstand behindert Schifffahrt auf Bodensee
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen