Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Niederösterreich: Jugendlicher in Stromkreis geraten

Mit dem Rettungshubschrauber wurde der Verletzte nach Wien gebracht.
Mit dem Rettungshubschrauber wurde der Verletzte nach Wien gebracht. ©APA (Symbolbild)
Im Bezirk Gänserndorf (Niederösterreich) ist es am Samstagmittag zu einem Stromunfall gekommen. Ein 13 Jahre alter Jugendlicher soll dort in eine Oberleitung geraten sein. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Spital gebracht.

In Angern a.d. March (Bezirk Gänserndorf) ist am Samstag ein Bub in den Stromkreis geraten. Er wurde laut “144 – Notruf NÖ” noch am Unfallort intensivmedizinisch betreut. Ein Notarzthubschrauber transportierte das Opfer in der Folge ins Wiener SMZ-Ost.

Der Unfall ereignete sich in den Mittagsstunden. Den Rettungsmannschaften zufolge war der 13-JährigeBub in eine Oberleitung geraten und hat dabei einen Stromschlag erlitten.

Jugendlicher erlitt Verbrennungen

Nach Polizeiangaben kletterte der 13-Jährige im Bahnhofsbereich von Angern auf einen abgestellten ÖBB-Waggon. Dabei geriet er in den Stromkreis der Oberleitung und wurde zu Boden geschleudert.

Ein Freund (14) verständigte die Mutter des Opfers, die wiederum sofort den Notarzt alarmierte. Laut ORF Niederösterreich hatte der Bub eine Mutprobe unternommen. Er wurde im Krankenhaus in künstlichen Tiefschlaf versetzt. (APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Niederösterreich: Jugendlicher in Stromkreis geraten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen