AA

Niederländer demontierten Italien mit 3:0

Die Niederlande haben am Montag für die erste große Überraschung der EURO 2008 gesorgt. In ihrem ersten Match in der Gruppe C schlugen die "Oranjes" Weltmeister Italien mit 3:0.   

Der Weltmeister hat gleich zum Auftakt der EURO 2008 eine kalte Dusche hinnehmen müssen. Italien unterlag den Niederlanden im ersten großen Schlager der EM-Endrunde vor 30.777 Zuschauern in Bern am Montag klar mit 0:3 (0:2). Die Azzurri stehen damit bereits im zweiten Gruppenspiel gegen Rumänien gehörig unter Druck. Die Tore für die spielbestimmenden Niederländer erzielten Stürmerstar Ruud van Nistelrooy (26.), der überragende offensive Mittelfeldspieler Wesley Sneijder (31.) und Giovanni van Bronckhorst (79.).

Van Nistelrooy hatte einen Schuss von Sneijder nach kurz abgewehrtem Freistoß von Van der Vaart zum 1:0 abgefälscht. Der nach einem Zusammenstoß mit Keeper Gianluigi Buffon im Torout liegende Italien-Verteidiger Christian Panucci hatte die sonst klare Abseitsposition aufgehoben. Den zweiten Treffer besorgte Sneijder selbst. Der Star von Real Madrid traf an seinem 24. Geburtstag nach Flanke von Van Bronckhorst und Kopfball-Vorlage von Dirk Kuyt, der nach einem Konter auch die Vorarbeit zum dritten Treffer leistete.

Liverpool-Stürmer Kuyt war lediglich durch die Verletzung von Flügelspieler Arjen Robben in die Mannschaft gerutscht. Daneben hatte Bondscoach Marco van Basten mit dem nachnominierten Khalid Boulahrouz anstelle von John Heitinga in der Abwehr überrascht. Italiens Teamchef Roberto Donadoni verzichtete wie erwartet von Beginn an auf Alessandro Del Piero. Erst in der 64. Minute kam der Kapitän von Juventus Turin – und brachte zumindest etwas frischen Wind.

Denn bis dahin hatten die Niederländer deutlich mehr vom Spiel gehabt. Ein erster Warnschuss von Solostürmer Van Nistelrooy wurde abgeblockt (7.), ein Freistoß von Sneijder ebenso (9.). Die erste Großchance vergab Van Nistelrooy, der nach Pass von Kuyt von Buffon abgedrängt wurde. Eine leichte Berührung zwischen den beiden hatte es ebenfalls gegeben (18.). Beim Schuss von Sneijder stand Van Nistelrooy dann zwar war goldrichtig, die Chance auf die vorzeitige Entscheidung ließ er aber aus. Nach Traumpass von Sneijder scheiterte der 31-Jährige völlig alleine an Buffon (43.).

Nach Seitenwechsel, als die Italiener endlich einen Gang zulegten, durfte sich auch Van der Sar auszeichnen. Der ManU-Keeper parierte erst einen Schuss von Fabio Grosso (77.), der eigentlich den Anschlusstreffer hätte bedeuten müssen, zwei Minuten später auch einen stark geschossenen Freistoß von Andrea Pirlo. Im Gegenzug folgte die Entscheidung durch einen Van Bronckhorst-Kopfball, nachdem Buffon einen Kuyt-Schuss noch kurz abgewehrt hatte.

Italiens Stürmerstar Luca Toni war nur selten gefährlich. Stattdessen hatte Van der Sar mit einem Volley von Di Natale Mühe (33.). Sein Ersatzmann Del Piero prüfte den Oranje-Kapitän ebenfalls (66.), vier Minuten später schoss er drüber. Während der Europameister von 1988 seine zuletzt eklatanten Schwächen in der Defensive offenbar rechtzeitig in den Griff bekommen hat, wurden die sonst so defensivstarken Italiener ohne ihren verletzten Standard-Kapitän Fabio Cannavaro gleich dreimal kalt erwischt.

Den Niederländern gelang damit zur Freude seiner enthusiastischen Fans nicht nur ein perfekter Start in die “Horrorgruppe” C, sondern auch der erste Sieg gegen Italien seit der WM 1978. Damals hatte Oranje unter dem Österreicher Ernst Happel mit 2:1 triumphiert. Zudem revanchierte sich die “Elftal” für das bittere Aus im Elfmeterschießen im Halbfinale der Heim-EM 2000. Die Niederländer treffen nun am Freitag ebenfalls in Bern auf Vizeweltmeister Frankreich, der mit einem 0:0 gegen Rumänien gestartet war.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fussball EM 2008
  • Niederländer demontierten Italien mit 3:0
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen