AA

Niederlande vor Achtelfinal-"Pflichtsieg" gegen Tschechen

Die "Oranjes" sind klar zu favorisieren
Die "Oranjes" sind klar zu favorisieren ©APA
Der erste Schritt ist getan, mit dem Achtelfinalauftritt gegen Tschechien beginnt für die aufstrebenden Niederländer am Sonntag (18.00 Uhr) in Budapest die EM erst so richtig.
Die EURO2021 auf VOL.AT

Nach drei Siegen in der Vorrunde, darunter dem 2:0 gegen Österreich, ist das Selbstvertrauen groß. Die Rolle des Favoriten nehmen die Niederlande an, unterschätzen wollen sie den Vize-Europameister von 1996 aber nicht.

Das Spiel im Liveticker:

"Oranjnes" mit Losglück

Der Turnierbaum mit Tschechien im Achtelfinale und Dänemark in einem möglichen Viertelfinale meint es gut mit den Niederländern. "Natürlich wollen wir ins Finale", sagte Georginio Wijnaldum, mit drei Treffern einer der prägenden niederländischen Figuren bei dieser EM. Vor allem das Zusammenspiel mit Memphis Depay (2 EM-Tore) sorgt dafür, dass die Oranje-Fans schon von einer Wiederholung des EM-Coups von 1988 träumen. "Die beiden machen es fantastisch", sagte Bondscoach Frank de Boer.

Er, der der Post-88er-Spielergeneration angehörte, gelobte, die Tschechen nicht zu unterschätzen. "Wir müssen eine Topleistung abrufen, um ein gutes Resultat zu bringen. Sie haben ihr Können in der Gruppenphase gezeigt, wir werden hart arbeiten müssen", erklärte der 51-Jährige. Wijnaldum drückte es so aus: "Ohne sie herabsetzen zu wollen, weil sie ein gutes Team sind: Das ist nicht schlecht", meinte der 30-Jährige, der im Sommer von Liverpool zu Paris Saint-Germain wechselt, zum Achtelfinallos.

Tschechische Hoffnungen ruhen auf Schick

Tschechien hat gegen die Niederlande jedenfalls nichts zu verlieren, kaum jemand wäre von einem Vorrundenaus überrascht gewesen. Für ein Weiterkommen muss man sich aber nicht zuletzt im Angriff steigern, der nach dem Auftakt-2:0 über Schottland noch beim 1:1 gegen schwache Kroaten lieferte. Beim abschließenden 0:1 gegen England gab es hingegen nur offensive Magerkost. Die Hoffnungen einer ganzen Fußballnation ruhen auf den Schultern von Leverkusen-Legionär Patrik Schick, der alle drei bisherigen Treffer erzielt hat.

Die Tschechen müssen erstmals bei der EM auf ihren gesperrten Linksverteidiger Jan Boril verzichten, Pavel Kaderabek dürfte für ihn einspringen. "Es wird ein schwieriges Match. Die Niederländer haben immense Qualität, vor allem vorne. Da sind sie wirklich großartig, und wir müssen richtig aufpassen", meinte der 29-jährige Hoffenheim-Legionär.

Immerhin kann sich die Bilanz gegen die Niederlande sehen lassen: 5 Siege und 3 Remis stehen in bisher 11 Partien zu Buche, darunter ein 3:2 im Gruppenspiel der EM 2004, als man bis ins Halbfinale vorstieß.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Euro 2021
  • Niederlande vor Achtelfinal-"Pflichtsieg" gegen Tschechen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen