AA

Nichts zu holen

Für Casino Bregenz ging der Auftakt der Auswärtstournee mit einer 0:2 Niederlage in St. Pölten daneben. [29.5.99]

Nur 500 Zuschauer sahen das enttäuschende Spitzenspiel zwischen dem Zweiten und dem Meister, der die sechste Saisonniederlage in Kauf nehmen mußte.

Die Gastgeber hatten die größeren Spielanteile und siegten verdient, doch die endgültige Entscheidung fiel erst in der 86. Minute, als Akagündüz ein Solo mit dem Tor zum 2:0 abschloß. Zuvor hatten die Vorarlberger zweimal durch Golemac (55./Freistoß an die Latte) und Friesenbichler (72./aus kurzer Distanz an die Stange) nur das Torholz getroffen.

Vom Transfermarkt gibt es erfreuliches für die Bregenzer: Lustenau interessiert sich für ihn, doch entschieden hat er sich für Casino SW Bregenz. Die Rede ist von Steyr-Verteidiger Slobodan Grubor (30), der für den BL-Neuling unterschrieb.

(Bild: VN)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
Kommentare
Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.